Donald Trump, ein Glücksfall für die Zivilgesellschaft

Donald Trump, ein Glücksfall für die Zivilgesellschaft

Donald Trump: ein Mann, der die amerikanische Nation spaltet - und sogar seine eigene Partei. Kaum ein Präsidentschaftskandidat hat jemals so sehr die Gemüter erhitzt wie der New Yorker Unternehmer und Milliardär.…

EZB mit Hiobsbotschaft: Die Stunde der Politik

EZB mit Hiobsbotschaft: Die Stunde der Politik

Bauherren können sich freuen: Die Europäische Zentralbank wird den Leitzins noch lange bei Null lassen und womöglich weiter senken. Für Sparer ist das eine schlechte Nachricht, sie müssen noch lange ohne Erträge leben. Alarmieren muss auch die Forderung von EZB-Präsident Draghi, der ein öffentliches Auffangnetz für Italiens Banken fordert.…

Schlagzeilen

Kubicki: Erdogan lässt nach Hitlers Vorbild die Demokratie sterben

Kubicki: Erdogan lässt nach Hitlers Vorbild die Demokratie sterben

„Erdogan hat immer wieder betont, dass ausgerechnet Hitler-Deutschland sein Vorbild für ein aus seiner Sicht effektives Regierungssystem in der Türkei ist. Dass er den Putschversuch mit Verhängung des Ausnahmezustands jetzt dazu nutzt, dem Ziel näher zu kommen, alle Staatsmacht bei sich selbst zu konzentrieren, kann daher nicht überraschen.…

Trump: Monster frisst Schöpfer

Trump: Monster frisst Schöpfer

Die Entscheidung in Cleveland ist gefallen! Nach dem mehrheitlichen Willen der US-Republikaner soll Donald Trump ihr Kandidat für das Präsidentenamt sein. Die formelle Annahme der Nominierung durch den US-Milliardär wird für Donnerstag erwartet.…

  • Politik
  • Panorama
Justiz holt Gabriel auf den Boden der Tatsachen zurück

Justiz holt Gabriel auf den Boden der Tatsachen zurück

NATO: Der Nostalgie-Gipfel

NATO: Der Nostalgie-Gipfel

Merkel: Entscheidung zum Brexit ist gefallen

Merkel: Entscheidung zum Brexit ist gefallen

Künasts Schnellschuss – Zum Axt-Angriff von Würzburg und zu den Reaktionen

Künasts Schnellschuss – Zum Axt-Angriff von Würzburg und zu den Reaktionen

Flüchtling läuft im Namen des IS Amok in Würzburg

Flüchtling läuft im Namen des IS Amok in Würzburg

Umfrage: 84 Prozent der Deutschen finden Lebensversicherung nicht mehr sinnvoll für ihre Altersvorsorge

Umfrage: 84 Prozent der Deutschen finden Lebensversicherung nicht mehr sinnvoll für ihre Altersvorsorge

Tesla: Tödlicher Unfall während Harry Potter

Tesla: Tödlicher Unfall während Harry Potter

International

Trump: Monster frisst Schöpfer

Trump: Monster frisst Schöpfer

Die Entscheidung in Cleveland ist gefallen! Nach dem mehrheitlichen Willen der US-Republikaner soll Donald Trump ihr Kandidat für das Präsidentenamt sein. Die formelle Annahme der Nominierung durch den US-Milliardär wird für Donnerstag erwartet.…

Wirtschaft

EZB mit Hiobsbotschaft: Die Stunde der Politik

EZB mit Hiobsbotschaft: Die Stunde der Politik

Bauherren können sich freuen: Die Europäische Zentralbank wird den Leitzins noch lange bei Null lassen und womöglich weiter senken. Für Sparer ist das eine schlechte Nachricht, sie müssen noch lange ohne Erträge leben. Alarmieren muss auch die Forderung von EZB-Präsident Draghi, der ein öffentliches Auffangnetz für Italiens Banken fordert.…

Lkw-Kartell: Anwalt schätzt Gesamtschaden auf 100 Milliarden Euro

Lindner: Einmalig schwere Niederlage für Gabriel

Niederlage auf ganzer Linie: Stopp der Ministererlaubnis für Fusion von Edeka und Tengelmann

Gesundheit

Umfrage: Jeder Vierte hält Gesundheitsversorgung für gesichert

Umfrage: Jeder Vierte hält Gesundheitsversorgung für gesichert

"Die Prognose spürbar höherer Beiträge für die gesetzlich Krankenversicherten zeigt den Handlungsbedarf deutlich auf. Die gesetzliche Krankenversicherung muss einheitlicher und solidarischer finanziert werden. Nötig ist eine Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Gesundheitskosten. Geschieht dies nicht, werden die Folgen insbesondere für sozial benachteiligte, ältere und chronisch kranke Menschen schwerwiegend sein", erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer zu den aktuellen Berichten über steigende Zusatzbeiträge…

Das Geschäft mit der Gesundheit

Das Geschäft mit der Gesundheit

Bei den sogenannten individuellen Gesundheitsleistungen muss dringend mehr Transparenz her. Es spricht nichts dagegen, dass Ärzte in ihren Praxen solche Angebote machen. Sie müssen aber individuell mit Blick auf das Krankheitsbild, die Krankheitsgeschichte der Familie und die Bedürfnisse des Patienten angeboten werden.…

National

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) bedauert Rückzug seiner Lügen-Kollegin

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) bedauert Rückzug seiner Lügen-Kollegin

Die Essener Bundestagsabgeordnete Petra Hinz hat in ihrem Lebenslauf gelogen. Wie eine INFORMER-Recherche von Politik-Redakteur Pascal Hesse enthüllt hat, besitzt Hinz keine Allgemeine Hochschulreife (Abitur) und hat ebenfalls kein erstes und kein zweites Staatsexamen abgelegt. Dies hatte Hinz jedoch seit Jahren behauptet. informer-magazine.de…

SPD sieht anhaltende Bedrohung durch Bluttaten wie in Würzburg

SPD sieht anhaltende Bedrohung durch Bluttaten wie in Würzburg

Nach der islamistisch motivierten Bluttat von Würzburg geht die SPD von einer fortdauernden Bedrohung durch derartige Anschläge aus. "Diese Art von Terror bleibt in den nächsten Jahren unser ständiger Begleiter", sagte der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".…

Bundespolitische Bedeutung des Falles Malu Dreyer

Bundespolitische Bedeutung des Falles Malu Dreyer

Noch ist unklar, welche Rolle welches Kabinettsmitglied im Debakel um den gescheiterten Verkauf des Flughafens Hahn gespielt hat. Und auch, ob die Beratungsgesellschaft KPMG tatsächlich geschludert hat. Dies bedarf zunächst der Aufklärung.…