Brexit: Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Merkel zur EU / Brexit-Referendum war Weckruf für die EU

Brexit: Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der Oberste Gerichtshof Großbritanniens, der Supreme Court, traf in London zusammen, um über die verfassungsrechtliche Rolle des Parlaments beim Brexit zu entscheiden. Die elf höchsten britischen Richter urteilten, dass Premierministerin Theresa May ohne Parlamentsbeschluss in Brüssel den Austritt aus der EU nicht alleine beantragen darf, was den Ablauf des Brexit nun verzögern wird.

Alle Macht für Erdogan? – Türkei am Scheideweg

Die Türkei und das Ende der Stabilität

Alle Macht für Erdogan? – Türkei am Scheideweg

Istanbuls verglimmender Glanz / Es ist derzeit nicht leicht, Gesprächspartner zu finden. Menschen, die sich bereitwillig zur politischen Situation befragen lassen. Die Angst schwingt immer mit. Selbst in der einst weltoffenen Metropole Istanbul. Die Stadt ist verwundet durch die vielen Terroranschläge.

Bundestagspräsident warnt vor erneuter Großer Koalition

Geheimtreffen bei Düsseldorf: SPD-Führung will K-Frage am 10. Januar klären

Bundestagspräsident warnt vor erneuter Großer Koalition

Lammert: „Ein drittes Bündnis von Union und SPD wäre nicht gut“ – CDU-Politiker ist gegen Begrenzung der Kanzler-Amtszeit: Die Begrenzung der Kanzler-Amtszeit mit dem Ziel, dass nur zweimal die Kandidatur für jeweils vier Jahre möglich ist, lehnt der Bundestagspräsident ab.

Syrien: Tausende Kinder sitzen noch immer in Aleppo fest

Fallende Temperaturen und Schnee verschärfen die Notlage der Menschen

Syrien: Tausende Kinder sitzen noch immer in Aleppo fest

Die SOS-Kinderdörfer versuchen, so vielen syrischen Familien und Kindern wie möglich zu helfen: Die SOS-Nothilfeteams verteilen Mahlzeiten, Babynahrung, Winterkleidung und warme Decken. Viele der aus dem Ostteil Aleppos geflüchteten Kinder haben ihre Eltern verloren, sind um ihr Leben gerannt, weinen und stehen unter Schock – und sind doch gleichzeitig froh, endlich in Sicherheit zu sein.

Terror in Deutschland: Was nun, Herr de Maizière? – Jäger handelt schon

Klöckner: Ein barbarischer und feiger Akt. Wir trauern gemeinsam.

Terror in Deutschland: Was nun, Herr de Maizière? – Jäger handelt schon

Nach der Todesfahrt eines Lkw auf einem Berliner Weihnachtsmarkt hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière mittlerweile bestätigt, dass es sich „bei dem schrecklichen Ereignis gestern Abend um einen Anschlag gehandelt hat“. Mindestens zwölf Tote sind zu beklagen, 48 Menschen wurden verletzt.

NRW-Chefin Hannelore Kraft hat keinen Bock auf Fakten

NRW-Grüne werfen Regierungspartner SPD "Verschwendung von Steuermitteln" vor

NRW-Chefin Hannelore Kraft hat keinen Bock auf Fakten

In der NRW Haushaltsdebatte tut Sie die Statistiken der Opposition als »Schlusslicht-Gequatsche« ab. So praktisch ist postfaktisch. CDU-Fraktionschef Armin Laschet möchte dagegen streiten und gibt den Terrier: »Ich als Ministerpräsident ab Mai sage Ihnen…«

Polizeiangriff auf Linkes Zentrum mit zahlreichen Verletzten muss Konsequenzen haben

Gemeinsam gegen die Kriminalisierung von Antirassismus!

Polizeiangriff auf Linkes Zentrum mit zahlreichen Verletzten muss Konsequenzen haben

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf verhängte schon in der Vergangenheit Strafbefehle in Höhe von insgesamt 210 Tagessätzen à 50 Euro gegen DSSQ Mitglieder. Da eine Diffamierung oder Spaltung des antirassistischen Widerstandes in Düsseldorf Stadt nicht gelingt, versucht die Staatsanwaltschaft Düsseldorf eine andere Strategie.

Säbelrasseln im Abgasskandal

EU-Verfahren zu spät und scheinheilig

Säbelrasseln im Abgasskandal

Die EU will wegen der Abgasmanipulation bei Volkswagen ein Verfahren gegen Deutschland und weitere europäische Länder einleiten. Laut Medienberichten wirft die Kommission der Bundesregierung vor, den Autohersteller nicht mit Strafen belegt zu haben. Außerdem sollen Brüssel Informationen vorenthalten worden sein.