Zypries: Trotz Unwägbarkeiten – Deutsche Wirtschaft wächst solide

Zypries: Trotz Unwägbarkeiten – Deutsche Wirtschaft wächst solide

DIW Konjunkturbarometer April 2017: Deutsche Wirtschaft trotzt zahlreichen Risiken – Industrie kommt wieder in Schwung. Die Bundesregierung erwartet in ihrer Frühjahrsprojektion für das laufende Jahr einen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von (preisbereinigt) 1,5 %, für das Jahr 2018 um 1,6 %.…

Wagenknecht bezeichnet Exportüberschuss als Ergebnis gezielter Politik

Wagenknecht bezeichnet Exportüberschuss als Ergebnis gezielter Politik

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat den hohen deutschen Exportüberschuss als "Ergebnis einer gezielten Politik" der Bundesregierung bezeichnet. "Schäubles oberlehrerhafte Rechtfertigung der gigantischen deutschen Handelsbilanzüberschüsse ist in Wirklichkeit allein im Interesse der deutschen Exportindustrie", sagte Wagenknecht der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".…

Absatzkrise am Automarkt abgehakt

Absatzkrise am Automarkt abgehakt

Die Autobauer in Europa können sich freuen. Mit diesem März haben sie endlich den dramatischen Absatzknick von 2009 - zumindest für einen Monat - nicht nur ausgebügelt, sondern mit 1,8 Millionen Verkäufen fabrikneuer Pkw sogar einen Rekord für den Frühlingsmonat hingelegt.…

Der Brexit kennt keine Gewinner – Gefahr für deutsche Arbeitsplätze

Der Brexit kennt keine Gewinner – Gefahr für deutsche Arbeitsplätze

Nach dem Brexit-Ergebnis stellen sich zentrale Fragen: Welche Konsequenzen hat das Ergebnis aus wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht? Welche Rolle spielen Medien und Öffentlichkeitsarbeit, und wie wird die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik aussehen? Mittelstandspräsident Mario Ohoven warnt vor den Folgen des Brexit: Zwar schade er den Briten am meisten selbst, aber auch die deutsche Wirtschaft werde darunter leiden.…

Konstruktiv an Brexit-Gespräche herangehen

Konstruktiv an Brexit-Gespräche herangehen

Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union und seien Folgen auf Irland waren Gesprächsthema zwischen Bundeskanzlerin Merkel und dem irischen Premierminister Kenny im Kanzleramt. Deutschland werde konstruktiv an die Austrittsverhandlungen zwischen EU und Großbritannien herangehen, hob Merkel hervor.…

Dax-Rekord in Sicht, aber das böse Erwachen kommt noch

Dax-Rekord in Sicht, aber das böse Erwachen kommt noch

Um 7,9 Prozent hat der Dax in den ersten drei Monaten des Jahres zugelegt, und man würde sich schon mit der Prognose eines abrupten Stopps der Aufwärtsbewegung für das zweite Quartal aus dem Fenster lehnen, wenn man ausschlösse, dass nach den deutschen Nebenwerte- und den US-Indizes auch der Dax bald Rekordhöhen erreichen wird.…

VW-Skandal hätte verhindert werden können

VW-Skandal hätte verhindert werden können

Hans-Olaf Henkel (LKR): „Richtlinie war mangelhaft“ - EU sollte Richtlinien in Zukunft deutlicher und strenger formulieren – am besten gemeinsam mit den USA. Das Landgericht Kleve hat nicht nur die Volkswagen AG zum Schadensersatz verurteilt, sondern auch den Händler verurteilt, den Kaufpreis abzüglich einer Nutzungsentschädigung zurückzubezahlen.…

VW Skandal: Super-GAU für Volkswagen in Deutschland: erstmals bestätigt ein Oberlandesgericht die Rechte der Autokäufer

VW Skandal: Super-GAU für Volkswagen in Deutschland: erstmals bestätigt ein Oberlandesgericht die Rechte der Autokäufer

Volkswagen erhöht die Dividende. Tatsächlich. Erstaunlich, wozu ein in seinen Grundfesten erschütterter Konzern in der Lage ist. Zweistellige Milliarden-Rückstellungen allein für Zahlungen in den USA, Absatzverluste, Stellenabbau, hohe Neuinvestitionen, um die selbst in Verruf gebrachte bisherige Technologie abzulösen - der Konzern stemmt riesige Lasten.…

1 2 3 51