CDU RLP fordert mehr Einsatz für Deutschunterricht in Frankreich

Die Sprache des Nachbarn

Die Landesvorsitzende der rheinland-pfälzischen CDU, Julia Klöckner MdL, und der Bundestagsabgeordnete für Trier und Trier-Saarburg, Bernhard Kaster MdB, bedauern die Ankündigung der französischen Bildungsministerin Najat Vallaud-Belkacem, den Deutschunterricht in Frankreich deutlich zu reduzieren. Die beiden CDU Politiker fordern von der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin einen deutlicheren Einsatz dafür, die Sprache des jeweiligen Nachbarn zu fördern – sowohl […]

CDU RLP fordert mehr Einsatz für Deutschunterricht in Frankreich

Die Landesvorsitzende der rheinland-pfälzischen CDU, Julia Klöckner MdL, und der Bundestagsabgeordnete für Trier und Trier-Saarburg, Bernhard Kaster MdB, bedauern die Ankündigung der französischen Bildungsministerin Najat Vallaud-Belkacem, den Deutschunterricht in Frankreich deutlich zu reduzieren.

Julia Klöckner

Die beiden CDU Politiker fordern von der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin einen deutlicheren Einsatz dafür, die Sprache des jeweiligen Nachbarn zu fördern – sowohl auf deutscher als auch auf französischer Seite. Es dürfe nicht sein, dass sich ausgerechnet die Ministerpräsidentin eines so europäisch geprägten Bundeslandes zu diesem Vorgang im Nachbarland nicht äußere.

„Die geplante Reform in Frankreich kann ich nicht nachvollziehen und halte sie auch für falsch.“, betont die Vorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz. „Deshalb ist es unerlässlich, dass sich die Landesregierung der Sprache des Nachbarn annimmt“, so Klöckner weiter. „Vor über 50 Jahren wurde im Élysée-Vertrag die Sprache des Nachbarn als wichtige Grundlage für eine tiefgreifende Freundschaft hervorgehoben“, betont der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Bernhard Kaster. „Für mich war und ist dies ein eindeutiger Auftrag“, so Kaster, der feststellt, dass der Vorsitz von Frau Dreyer der Großregion wohl doch nicht so nachhaltig gewirkt habe.

Die CDU Rheinland-Pfalz setzt sich schon seit Längerem dafür ein, Französisch noch intensiver in die Schullaufbahn zu integrieren und vorhandene Lücken im Französischangebot weiter zu schließen. Einerseits könne man so dem historisch einzigartigen Charakter der deutsch-französischen Freundschaft gerecht werden, so die CDU-Landeschefin. Andererseits ist dies die beste Möglichkeit, langfristig neben einem grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt auch einen grenzüberschreitenden Ausbildungsmarkt zu schaffen. „Die Sprache des Nachbarn zu lernen bietet jungen Menschen eine berufliche Perspektive“, betont Kaster. Denn das Haupthindernis für die Aufnahme einer Beschäftigung oder einer Lehrstelle im jeweiligen Nachbarland seien fehlende Sprachkenntnisse. „Dem Sprachunterricht kommt daher eine besondere Bedeutung zu und es gilt hier – auch seitens der rheinland-pfälzischen Landesregierung – sich aktiv dafür einzusetzen, die Sprache des Nachbarn zu fördern und nicht aus dem Lehrplan zu streichen“, so die CDU-Landesvorsitzende, Julia Klöckner. CDU Landesverband Rheinland-Pfalz

Eine Meinung zu "CDU RLP fordert mehr Einsatz für Deutschunterricht in Frankreich". Wie lautet Ihre?

  1. Gisela LEFEBVRE   Sonntag, 26. April 2015, 18:20 um 18:20

    Die Abschaffung des Deutschunterrichtes ist vor allem eine
    versteckte Sparmaßnahme. Außerdem werden so die Aufstiegschancen
    der Mittelklasse zunichte gemacht. Die Oberschicht kann immer noch
    auf Privatschulen oder Privatstunden zurückgreifen.

    Und so werden über Nacht 50 Jahre deutsch-französische Freundschaft wegen ein paar Euro und der sozialistischen Gleichmacherei wegrationalisiert. Und für die Wirtschaft bedeutet das noch weniger Fachkräfte, die sich in beiden Sprachen verständigen können. Wer in zehn oder zwanzig Jahren in Frankreich noch des Deutschen mächtig ist, wird auf dem Arbeitsmarkt einen Mega-Joker haben ! Die oberen Zehntausend also.

    Petition für den Erhalt der deutschen Sprache
    :
    http://www.petitionpublique.fr/PeticaoVer.aspx?pi=rcADEAF
    Damit die Partnerschaft erhalten bleibt ! Für Städtepartnerschaften und Schüleraustausch !

    Bitte leiten Sie den Link an möglichst viele Personen weiter !

    Antworten

Ihre Meinung ist wichtig!

Persönliche Angaben freiwillig! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.