Studie: Manipulationsgefahr durch Social Bots im Bundestagswahlkampf – Wähler sind in Sorge

Angstrepublik Deutschland? Deutsche sehen Zukunftstrends skeptisch 

Studie: Manipulationsgefahr durch Social Bots im Bundestagswahlkampf –  Wähler sind in Sorge

Die Deutschen betrachten ausgerechnet die Werte und Einstellungen, die sich im Rahmen globaler Megatrends besonders dynamisch entwickeln werden, besonders skeptisch. Das zeigt die aktuelle Zukunftsstudie „Values & Visions 2030“ der Gesellschaft für Innovative Marktforschung (GIM).

Lindner: Bürgerrechte vier Jahre lang ohne Anwalt

„Anti-Terror-Gesetze“ gefährden Demokratie

Lindner: Bürgerrechte vier Jahre lang ohne Anwalt

Der deutsche Föderalismus ist sicher gut gemeint: Die Tücken des Zentralismus, gar Gigantomanie verhindern, niemand soll neidisch, demütig oder ehrfurchtsvoll in Richtung einer alles beherrschenden Hauptstadt blicken müssen, alle zusammen sind wir stark. Aber manchmal zeigen sich Schwächen des Föderalismus in brutaler Offenheit.

Das Trauerspiel um Helmut Kohl

Bis über den Tod hinaus

Das Trauerspiel um Helmut Kohl

Seit einer Woche ist Helmut Kohl tot. Es ist betrüblich zu sehen, wie über die Trauerfeier für den Altkanzler gestritten wird. Vieles ist unwürdig. Und man stellt sich die Frage, ob hier wirklich der letzte Wille des Verstorbenen ausgeführt wird – oder eher der Wille seiner Witwe und ihres Umfelds.

Vollgas trotz Skepsis: Der Mensch ist verantwortlich, im und am Auto

Computergestütztes Autofahren

Vollgas trotz Skepsis: Der Mensch ist verantwortlich, im und am Auto

Auto ist das Kurzwort für Automobil, und das bedeutet »selbstbewegend«. Wie lange werden wir unsere Autos noch selbst und in eigener Verantwortung für unser Handeln am Steuer bewegen, bevor wir uns in einen Wagen setzen, die Zieladresse ins Navigationsgerät eingeben, um dann nicht mehr mit den Händen ans Lenkrad zu greifen?

Bahn-Anschläge: Irrsinn der Autonomen

Anschläge auf die Bahn

Bahn-Anschläge: Irrsinn der Autonomen

Die Anschläge haben gezeigt, wie verwundbar die komplexe Infrastruktur dieses Landes ist. Und sie haben verdeutlicht, wie gewaltbereit und rücksichtslos Teile der Anti-G20-Szene sind. Denn dort bedauert man vor allem, dass keine „Bulleninfrastruktur“ beeinträchtigt wurde. Das ist ganz der alte Ulrike-Meinhof-Sound. Linker Terror will statt verärgerter Berufspendler lieber verletzte Polizisten produzieren. Joerg Helge Wagner – Weser-Kurier

Kampf gegen Meinungsfreiheit durch Bundesregierung noch vor Bundestagswahl

Löschung von Hassbotschaften im Internet

Kampf gegen Meinungsfreiheit durch Bundesregierung noch vor Bundestagswahl

In der Debatte um das Vorgehen gegen Hasskommentare und „Fake News“ in sozialen Netzwerken hat der Generalsekretär des Europarates, Thorbjørn Jagland, vor neuen gesetzlichen Regelungen gewarnt. „Bei staatlichen Maßnahmen gegen Falschnachrichten besteht die Gefahr, in den Bereich der Zensur zu kommen“, sagte Jagland dem „Tagesspiegel“.

Bettina Wulff: „Früher wollte ich Theologie studieren“

Bettina Wulff: „Früher wollte ich Theologie studieren“

Ständig in der Öffentlichkeit zu stehen, stets in Sachen Aussehen begutachtet zu werden – für Bettina Wulff (43) war das eine Herausforderung. „Als der Fokus auf meiner Person lag, hat es mich schon unter Druck gesetzt“, sagt die ehemalige First Lady, die Deutschland 2010 bis 2012 an der Seite von Bundespräsident Christian Wulff repräsentierte. Mit diesem Druck habe sie sich „sehr unwohl gefühlt“, so Bettina Wulff weiter. „Ich wollte immer als natürlich wahrgenommen werden.“ GALA

Alexej Nawalny – Russlands Julia Timoschenko im Auftrag des Westens

Verurteilung Nalwalnys ist Zeichen der Schwäche

Alexej Nawalny – Russlands Julia Timoschenko im Auftrag des Westens

Die Proteste gegen die weit verbreitete Korruption und gegen Staatschef Wladimir Putin halten an. Erneut gingen die Menschen wie bereits im März in Moskau, St. Petersburg, dem sibirischen Nowosibirsk sowie in zahlreichen weiteren Städten für ihre Rechte auf die Straße.

Bekämpfung von Hetze im Internet

Fortschritte bei der gemeinsamen Initiative der Kommission mit Social-Media-Plattformen und der Zivilgesellschaft

Bekämpfung von Hetze im Internet

Die Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Grundrechte sind Grundwerte der Europäischen Union. Zusammen mit Social-Media-Unternehmen und anderen Plattformen müssen die EU und ihre Mitgliedstaaten die nötigen Schritte ergreifen, damit das Internet nicht zu einem rechtsfreien Raum für illegale Hetze und Gewalt wird.

Terrorwarnung bei „Rock am Ring“: Wir sind nirgends mehr sicher

Sorgen, damals wie heute

Terrorwarnung bei „Rock am Ring“: Wir sind nirgends mehr sicher

Neustart mit „Rock am Ring“ am Ursprungsort: Nach zwei Jahren in Mendig ist das legendäre Festival an den Nürburgring zurückgekehrt. Im Mai 2014 verkündete der Konzertveranstalter Marek Lieberberg, dass sein Festival „Rock am Ring“ den Nürburgring verlässt. 2015 und 2016 fand das Festival dann in Mendig statt.

1 2 3 187