Deutsche verschwenden 41 Stunden im Jahr bei der Parkplatzsuche

Deutsche verschwenden 41 Stunden im Jahr bei der Parkplatzsuche

Die verschwendete Zeit, der zusätzliche Kraftstoff und die zusätzliche Abgasbelastung durch die Parkplatzsuche kosten die Deutschen im Jahr mehr als 40 Milliarden Euro, 896 Euro pro Fahrer. Frankfurt erweist sich als schlimmste Stadt in Hinsicht auf die Parkplatzsituation, hier verbringen Autofahrer durchschnittlich 65 Stunden bei der Parkplatzsuche. In der INRIX-Studie erweist sich Deutschland als Nation der Falschparker – mehr als doppelt so viele Fahrer wie in den USA oder Großbritannien erhielten im Lauf des letzten Jahres einen Strafzettel.

Vollgas trotz Skepsis: Der Mensch ist verantwortlich, im und am Auto

Computergestütztes Autofahren

Vollgas trotz Skepsis: Der Mensch ist verantwortlich, im und am Auto

Auto ist das Kurzwort für Automobil, und das bedeutet »selbstbewegend«. Wie lange werden wir unsere Autos noch selbst und in eigener Verantwortung für unser Handeln am Steuer bewegen, bevor wir uns in einen Wagen setzen, die Zieladresse ins Navigationsgerät eingeben, um dann nicht mehr mit den Händen ans Lenkrad zu greifen?

Das Kungel-Kartell: Unionsfraktion sieht bei falschen Abgaswerten Gabriel und Maas in der Pflicht

Kraftfahrbundesamt: Es stinkt vom Kopf her von Bernhard Fleischmann

Das Kungel-Kartell: Unionsfraktion sieht bei falschen Abgaswerten Gabriel und Maas in der Pflicht

Die Automobil-Industrie ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Sie sorgt für Arbeitsplätze, Steuern, Wohlstand. Insofern ist es nachvollziehbar, dass sich die Politik für die Auto-Industrie stark macht – die Hersteller müssen mit den alten Motoren Gewinne erwirtschaften, die sie für Investitionen in neue Technologien brauchen.

VW-Konflikt: Der Preis der Abhängigkeit

Streit zwischen VW und Zulieferern

VW-Konflikt: Der Preis der Abhängigkeit

Entschiede VW nicht allein über das Wohl der Lieferanten, hätten sie nicht zu ihrer schärfsten Waffe gegriffen – dem Lieferstopp. Der Schritt ist eine Verzweiflungstat. Denn ein schlechter Ruf ist den Zulieferern sicher, auch der Verlust weiterer VW-Aufträge. Für VW sollte der Streit Anlass sein, erneut die Managementstrukturen zu überprüfen und zu fragen, wo man selbst Fehler gemacht hat. Interessengegensätze müssen nicht in Kurzarbeit für Tausende münden. Bernd Kramer – Badische Zeitung

Tesla: Tödlicher Unfall während Harry Potter

Todesfall im selbstfahrenden Auto

Tesla: Tödlicher Unfall während Harry Potter

Allein am Tag des tödlichen Tesla-Unfalls starben in Deutschland rund zehn Menschen im Straßenverkehr. Die Chancen, die Zahl zu senken, stehen hoch – doch selbst modernste Elektronik stößt an ihre Grenzen. Tesla ruft mahnend in Erinnerung, dass es absolute Sicherheit auch mit modernster Technik nicht geben wird. Stuttgarter Nachrichten

BMW übergibt drei BMW i3 an die Bayerische Polizei

Elektrisch im Einsatz

BMW übergibt drei BMW i3 an die Bayerische Polizei

Für jeden Einsatz das passende Fahrzeug: Neben den Allroundern der BMW 3er und BMW 5er Reihe, sowie dem BMW X3, der in alpinen und schneereichen Regionen zum Einsatz kommt, ergänzt nun der BMW i3 den Fuhrpark der Bayerischen Polizei.

IAA 2015: Vom Ringen um den richtigen Kundenwunsch

Attacke auf Tesla

IAA 2015: Vom Ringen um den richtigen Kundenwunsch

Während die Kunden ungerührt leistungsstarke Motoren verlangen und überflüssigerweise zunehmenden Wert auf höhergelegte Karosserien mit Geländewagen-Anmutung legen, versuchen die Hersteller händeringend, Elektroautos und Hybride an den Kunden zu bringen.

Gesetz vor Zigaretten-Qualm im Auto

Zigarettenkonsum im Auto: Partikelbelastung wie in einer Raucherkneipe

Gesetz vor Zigaretten-Qualm im Auto

Partikelbelastung wie in Raucherkneipen / Kinder gefährdeter als Erwachsene / Ministerien schieben sich gegenseitig Verantwortung zu