Spitzelbehörde DITIB kann kein Partner sein

Spionageaffäre: Jeder Anstand ist verloren

Spitzelbehörde DITIB kann kein Partner sein

Der türkische Moscheen-Verband steht in Deutschland unter Beobachtung. Die Reaktion der Regierung in Ankara hat nicht lange auf sich warten lassen. Die Bundesregierung hält trotz Spitzel-Affäre an Dialog mit der Ditib fest und sieht eine Überwachung des Islamverbands durch den Verfassungsschutz als nicht notwendig.

Kubicki (FDP): Rechtsstaat muss konsequent gegen Ditib-Spionage vorgehen

Ditib zieht endlich Konsequenzen

Kubicki (FDP): Rechtsstaat muss konsequent gegen Ditib-Spionage vorgehen

Die Bundesregierung ist aufgefordert, der unglaublichen Frechheit von Mitgliedern der türkischen Regierung entgegenzutreten, auf deutschem Boden für die Errichtung eines autokratischen Systems in der Türkei zu werben, mit dessen Hilfe Erdogan den Rechtsstaat, die Meinungs- und Pressefreiheit sowie eine politische Opposition faktisch abschafft.

Löhrmann fordert binnen zwei Wochen Antwort von Ditib

Ministerin Löhrmann: Gutes Zeichen für den IRU

Löhrmann fordert binnen zwei Wochen Antwort von Ditib

Ditib lässt Sitz im Beirat für den islamischen Religionsunterricht ruhen: Zur Entscheidung von Ditib, den Sitz im Beirat für den islamischen Religionsunterricht vorläufig ruhen zu lassen, zeigt sich NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann zufrieden. Staatsministerin Özoguz plädierte erneut dafür, durch islamischen Religionsunterricht an staatlichen Schulen jungen Muslimen ein Basiswissen über ihre Religion anzubieten.

Wagenknecht: Merkel hofiert „islamistischen Autokraten Erdogan“

Wagenknecht: Merkel hofiert „islamistischen Autokraten Erdogan“

An diesem Donnerstag reist Bundeskanzlerin Angela Merkel in die Türkei. Es ist ihr erster Besuch seit dem Putschversuch. Keine leichte Aufgabe, denn die Beziehungen sind angespannt. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan wirft Deutschland vor, Gülen- und PKK-Anhänger zu schützen und droht immer wieder damit, den Flüchtlingsdeal mit der EU aufzukündigen.

Streit bei den Grünen wegen Ditib-Affäre: Volker Beck kritisiert NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann

Ditib - der verlängerte Arm von Erdogan

Streit bei den Grünen wegen Ditib-Affäre: Volker Beck kritisiert NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann

Volker Beck, religionspolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, fordert Konsequenzen aus den jüngsten Vorwürfen gegen die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (Ditib). „Wegen der Spionageaffäre muss die Beteiligung der Ditib bei Personalentscheidungen im Beirat des theologischen Lehrstuhls und für den islamischen Religionsunterricht ausgesetzt werden.

Grünen-Chef Özdemir fordert Unabhängigkeit der Ditib von Erdogans Regierung

Türkische Imame und Spionage

Grünen-Chef Özdemir fordert Unabhängigkeit der Ditib von Erdogans Regierung

Erdogan schreckt vor nichts zurück, um seine Gegner mundtot zu machen. Und die Imame der Ditib werden von Ankara ausgewählt, gesteuert und bezahlt. Dass sie sich der Aufforderung entziehen, Druck auf politisch Missliebige auszuüben, ist lebensfremd. Zunächst sollte daher die Bundesregierung aktiv werden und fragen, welche Rolle Ditib in der aktuellen Situation tatsächlich einnimmt.

Löhrmann feuert Ditib-nahen Islamwissenschaftler weil er die Wahrheit spricht

NRW-Schulministerin entlässt einen Berater für islamischen Religionsunterricht

Löhrmann feuert Ditib-nahen Islamwissenschaftler weil er die Wahrheit spricht

NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) hat nach Informationen der „Rheinischen Post“ ein Mitglied des Beirats für den islamischen Religionsunterricht an Schulen abberufen, weil der Berater in Veröffentlichungen im Internet fragwürdige politische Positionen vertrat.

Justizminister Kutschaty stellt Muslime in Deutschland unter Generalverdacht

Justizminister Thomas Kutschaty entzieht türkischen Predigern des Islamverbands den "Vertrauensvorschuss"

Justizminister Kutschaty stellt Muslime in Deutschland unter Generalverdacht

Endlich hat die NRW Landesregierung einen Grund gefunden, der auch in der Öffentlichkeit vertretbar ist, um mit DITIB – Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V. zu brechen. Die SPD nutzt die Angst der Bürger vor Identitätsverlust mit Blick auf die Erfolge der AfD.

NRW-Ministergespann erklären Islam den Kampf

Hassprediger in Moscheen - Religiöse Radikale

NRW-Ministergespann erklären Islam den Kampf

Als verlängerter Arm des sich immer weiter von demokratischen Prinzipien entfernenden türkischen Staates sei Ditib kein passender Partner für Präventionsarbeit. Ohnehin könne nur eine strikte Trennung von Religion und staatlichen Aufgaben eine echte Gleichberechtigung aller hier lebenden Religionen gewährleisten.

Islam wird zum Problem: FDP und Landesregierung in NRW streiten über Ditib

Islam wird zum Problem: FDP und Landesregierung in NRW streiten über Ditib

Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion, kurz Ditib, hat in den vergangenen Wochen nicht das beste Bild abgegeben. Da war zum einen die stark politisierte Freitagspredigt nach dem Putschversuch in der Türkei, zum anderen der Aushang an einer Moschee in Hagen, wonach „Vaterlandsverräter“ nicht hereingelassen werden.