Angespannte Lage: Verschuldung der nordrhein-westfälischen Kommunen

Schwarz-Gelb in NRW

Angespannte Lage: Verschuldung der nordrhein-westfälischen Kommunen

Die Rollen im Landtag verkehren sich schneller als gedacht. Die SPD mahnt die neue schwarz-gelbe Landesregierung noch vor deren Amtsantritt zur Haushaltsdisziplin und fordert eine solide Gegenfinanzierung des Koalitionsvertrages. Dass man selbst gerade erst im Wahlkampf mit dem Milliarden-Versprechen einer beitragsfreien Kita Schiffbruch erlitten hat?

Großbritannien-Wahl: May hat es vergeigt – Tories verlieren absolute Mehrheit

Strafe für Mays Brexit-Lügenpolitik

Großbritannien-Wahl: May hat es vergeigt – Tories verlieren absolute Mehrheit

Großbritannien hat ein neues Parlament gewählt. Ging Premierministerin Theresa May zu Beginn des Wahlkampfs noch als klare Favoritin ins Rennen, so konnte ihr Herausforderer, Labour-Chef Jeremy Corbin, in den letzten Tagen stark aufholen. Mays Wiederwahl gilt bei britischen Meinungsforschungsinstituten zwar als wahrscheinlich, ihre Mehrheit im Unterhaus ist nun aber Geschichte.

Schwarz-Gelb in NRW – Zum Erfolg verdammt

Laschet kann sich keine Abweichler leisten

Schwarz-Gelb in NRW – Zum Erfolg verdammt

CDU und FDP in NRW stehen vor keiner leichten Aufgabe. Es muss ihnen gelingen, bei den Koalitionsverhandlungen Pflöcke für die gemeinsame Regierungsarbeit in den kommenden fünf Jahren einzuschlagen. Die Bürger erwarten zu Recht, dass es spürbare Veränderungen im Land geben wird. Das betrifft vor allem das Schulwesen und die innere Sicherheit, aber auch die Wirtschafts- und Verkehrspolitik.

Schwarz-Gelb braucht eine Leitidee

Schwarz-Gelb: Lindner wirbt in Mitgliederbrief um Vertrauen

Schwarz-Gelb braucht eine Leitidee

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat vor Beginn der Sondierungen über eine schwarz-gelbe Landesregierung in Nordrhein-Westfalen bei seinen Parteimitgliedern um Vertrauen geworben. „Mit der CDU in NRW teilen wir tatsächlich viele gemeinsame Ideen.

Landtagswahl NRW – Juristisches Nachspiel für die FDP?

Der Fluch des Erfolges

Landtagswahl NRW – Juristisches Nachspiel für die FDP?

Geschäftsstelle der FDP vertauscht bei Einreichung der Landesliste von Wahlleiter offenbar unbemerkt die Plätze 24 und 48. Drohen Neuwahlen? In Nordrhein-Westfalen hat FDP-Chef Christian Lindner die Freien Demokraten zum historischen Wahlerfolg geführt. Die FDP konnte bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen ihr historisch bestes Wahlergebnis erzielen und und liegt erstmals seit 17 Jahren vor den Grünen.

CDU-Vize-Chefin Klöckner fordert FDP zu Schwarz-Gelb in NRW auf

Regierungsbildung in NRW: Schwarz-gelbe Pflicht

CDU-Vize-Chefin Klöckner fordert FDP zu Schwarz-Gelb in NRW auf

Wenn Schwarz-Gelb eine Mehrheit im Parlament hat, und sei es nur diese eine Stimme, dann muss und wird Schwarz-Gelb auch regieren. Andernfalls würde es sich die gerade wiederauferstandene FDP mit ihren (neuen) bürgerlichen Anhängern sofort verscherzen. FDP-Chef Christian Lindner weiß das genau – und es schmeckt ihm ganz und gar nicht.

Laschet: Wahlkampf gegen die FDP hat es nicht gegeben

Schlechtes Ergebnis der NRW-Landtagswahl für CDU

Laschet: Wahlkampf gegen die FDP hat es nicht gegeben

Der designierte Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens, Armin Laschet, ist dem Vorwurf Christian Lindners entgegen getreten, die NRW-CDU habe Wahlkampf gegen die FDP gemacht. „Einen Wahlkampf hat es nicht gegen die FDP gegeben. Wir haben gegen Rot-Grün gekämpft“, sagte der CDU-Politiker am Montag dem TV-Sender phoenix.

Mehrheit hält Lebensbedingungen in NRW für schlechter als in anderen Bundesländern

Lindner: "Mittelschicht wird regelrecht ausgeplündert"

Mehrheit hält Lebensbedingungen in NRW für schlechter als in anderen Bundesländern

FDP-Chef und Spitzenkandidat der NRW-Liberalen Christian Lindner hat die seiner Meinung nach überproportionale Steuerbelastung der Mittelschicht scharf kritisiert. „Angesichts der neuen Steuerprognosen muss man ja sagen, dass die Mittelschicht regelrecht ausgeplündert wird vom Staat. 60 Prozent Steuern, Sozialabgaben, das ist fast DDR“, sagte der Politiker im Interview mit dem TV-Sender phoenix.

Hannelore Kraft wäre gern ein Gepard

Folgen der Wahl in Schleswig-Holstein

Hannelore Kraft wäre gern ein Gepard

Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wäre gern ein Gepard. „Der ist schnell und wendig“, begründete die SPD-Politikerin ihren Wunsch in der „Rheinischen Post“. Die in Düsseldorf erscheinende Zeitung veröffentlicht acht Tage vor der Landtagswahl einen persönlich gehaltenen Fragebogen mit Antworten von den Spitzenkandidaten der Parteien. Unter die Frage: „Welches Tier wären Sie gerne?“ schrieb Armin Laschet (CDU) knapp: „Ein Vogel“.

1 2 3 6