Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen: Scheitern mit Ansage

Integration von Flüchtlingen

Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen: Scheitern mit Ansage

Halbvoll oder halbleer ist bei der Bewertung der Arbeitsmarktstudie zur Integration von Flüchtlingen die falsche Frage. Weil das Glas gar nicht halbvoll ist. Bei den 50 Prozent, die nach fünf! Jahren einen Job haben, werden schließlich auch bezahlte Praktika und 450-Euro-Jobs mitgerechnet. Zudem hinkt der Vergleich mit der allgemeinen Erwerbstätigenquote von 74 Prozent, weil die Flüchtlinge überwiegend jung und männlich sind.

Jobcenter malträtieren Harzt-IV Empfänger noch härter

Sozialwissenschaftlerin kritisiert rigide Kontrollen von Hartz-IV-Beziehern

Jobcenter malträtieren Harzt-IV Empfänger noch härter

Die Sozialwissenschaftlerin Dorothee Spannagel hat die Kontrollen von Hartz-IV-Beziehern durch die Jobcenter kritisiert. Dabei werde „mit Kanonen auf Spatzen geschossen“, sagte die Verteilungsexpertin des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung im Interview mit der Tageszeitung „neues deutschland“.

Hannelore Krafts (SPD) Kinderprojekt Kekiz ohne große Wirkung

Kinder am Existenzminimum

Hannelore Krafts (SPD) Kinderprojekt Kekiz ohne große Wirkung

Wie gerecht ist die deutsche Sozialpolitik? Mehr als drei Jahre nach dem Start des Vorzeigeprojekts der rot-grünen Landesregierung „Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor“ (Kekiz) finden Wissenschaftler kaum Belege dafür, dass sich eine solche vorbeugende Politik rechnet.

Regelungen für Langzeitarbeitslose und Flüchtlinge weiterentwickeln

Positionspapier von Bundesagentur für Arbeit, Landkreistag und Städtetag

Regelungen für Langzeitarbeitslose und Flüchtlinge weiterentwickeln

Die Jobcenter müssen bessere Möglichkeiten erhalten, um sich innerhalb des SGB II intensiver um die Langzeitarbeitslosen kümmern zu können, weil sie oftmals keine abgeschlossene Berufsausbildung haben und ihre Vermittlung auch aufgrund von gesundheitlichen und anderen individuellen Problemen schwierig ist.

Jobcenter sind personell unterbesetzt

In Nordrhein-Westfalen gelten rund 300.000 Menschen als langzeitarbeitslos

Jobcenter sind personell unterbesetzt

Ohne Abschluss, ohne Job, ohne Hoffnung? Wer den Arbeitsmarkt betrachtet, beantwortet die Frage mit einem klaren Ja.

Harzt 4 Empfänger sind keine Ausnahme bei Erbschaften

Urteil zu Hartz IV: Erbschaft wird als Einnahme gerechnet

Harzt 4 Empfänger sind keine Ausnahme bei Erbschaften

Wenn jemand etwas erbt, ist dies ein Zugewinn, unabhängig davon, was er mit dem geerbten Wert anstellt. Dieser Grundsatz gilt auch für Empfänger staatlicher Transferleistungen.