Altersarmut in Deutschland: Weckruf für die Politik

Große Koalition – vier verlorene Jahre im Kampf gegen Altersarmut

Altersarmut in Deutschland: Weckruf für die Politik

Armut im Alter ist heute eher eine gesellschaftliche Randerscheinung. Aber das kann sich in den nächsten Jahrzehnten ändern, wenn nicht wirksam gegengesteuert wird. Diese Erkenntnis ist nicht neu. Sie wird in einer jetzt veröffentlichen Studie der Bertelsmann-Stiftung noch einmal bestätigt.

FDP-Chef Lindner über Schulz: Verharmlosung der echten Feinde der Demokratie

Die SPD nach dem Parteitag

FDP-Chef Lindner über Schulz: Verharmlosung der echten Feinde der Demokratie

Martin Schulz bläst zur Attacke auf Angela Merkel. Endlich. Die Wähler müssen nach vier – übrigens durchaus erfolgreichen – Jahren Großer Koalition die Unterschiede zwischen Union und SPD, zwischen Merkel und Schulz, wieder spüren. Gelingt es der SPD nicht, die Unterschiede herauszuarbeiten, wird sie bei 25 Prozent stecken bleiben und die Wahl zwangsläufig verlieren.

SPD-Wahlprogramm kommt zurück zum Bauchgefühl

Sozialpopulisten unter sich

SPD-Wahlprogramm kommt zurück zum Bauchgefühl

Martin Schulz und seine SPD-Strategen hatten es sich so schön vorgestellt: Mit einer gewonnenen NRW-Wahl im Rücken hätten sie ein Feuerwerk der Sozialdemokratie beim Parteitag in Dortmund gezündet und die Union auf die hinteren Plätze verwiesen. Dazwischen kamen Patzer und handwerkliche Fehler in Berlin und zu viel Siegesgewissheit bei Kraft.

Hannelore Kraft und Martin Schulz haben SPD aus dem Rennen geworfen

Eine Partei lähmt sich selbst

Hannelore Kraft und Martin Schulz haben SPD aus dem Rennen geworfen

Am Sonntag soll ein Parteitag in Dortmund das SPD-Wahlprogramm beschließen. Und eigentlich sollte das auch ihr Tag werden: Hannelore Kraft als strahlende Gastgeberin und Mutmacherin für den großen September-Sturm aufs Kanzleramt. Wird es aber nicht. Mit der krachenden Niederlage bei der NRW-Wahl hat Kraft alle ihre Parteiämter niedergelegt – keine 30 Minuten nach Schließung der Wahllokale.

SPD-Steuerkonzept: Will uns die SPD wieder über den Tisch ziehen

SPD-Fraktionschef will Multi-Millionäre bei der Erbschaftssteuer stärker heranziehen

SPD-Steuerkonzept: Will uns die SPD wieder über den Tisch ziehen

Arbeitgeber warnen SPD vor steigenden Krankenkassenbeiträgen: Wenn es nach dem Willen von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geht, sollen Reiche künftig höhere Steuern bezahlen als bisher. Für welche Kernforderungen plädiert der Politiker noch? Die SPD um Martin Schulz stellte in Berlin ihr Steuerkonzept vor. 

Martin Schulz und das SPD-Wahlprogramm: Zum Scheitern verurteilt

SPD vertut wichtige Chance für Schulz

Martin Schulz und das SPD-Wahlprogramm: Zum Scheitern verurteilt

Bei den Sozialdemokraten ist man zu Recht stolz darauf, in der großen Koalition wesentliche Inhalte gegen die Union durchgesetzt zu haben. Sie war dabei so erfolgreich, dass in Berlin bereits geunkt wurde, am Ende würde nichts für das neue Wahlprogramm übrig bleiben. Das liegt nun endlich vor.

Hannelore Kraft kämpft nun auch für Martin Schulz

Amtsbonus verbraucht

Hannelore Kraft kämpft nun auch für Martin Schulz

Nach den Erlebnissen vom Saarland und vom Wochenende wird es am Sonntag bei uns in NRW äußerst spannend. Auch wenn man Umfragen nie trauen darf: Es ist gut möglich, dass es nur um die Frage geht, wer eine Große Koalition in Düsseldorf führen wird: die SPD oder die CDU? Jede Stimme wird zählen, es kann knapp werden.

Grüne alarmiert wegen Umfragewerten – Löhrmann: „Mir fällt ein Stein vom Herzen, wenn wird drin sind“

Sylvia Löhrmann: "Der Wahlkampf in NRW ist zum Lagerwahlkampf geworden"

Grüne alarmiert wegen Umfragewerten – Löhrmann: „Mir fällt ein Stein vom Herzen, wenn wird drin sind“

Die Spitzenkandidatin der Grünen in NRW, Sylvia Löhrmann, hält eine aggressiver gewordene Grundstimmung in der Gesellschaft für die Ursache für das Umfrage-Tief der Grünen. Im Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ sagte Löhrmann: „Wir erleben derzeit eine in Teilen aggressive gesellschaftliche Stimmung.

Die Bürgerfalle: Warum „Sankt Martin“ seinen Heiligenschein verlor

Julia Klöckner: Schulz auf "Normalmaß" angelangt / "Hype nur Autosuggestion"

Die Bürgerfalle: Warum „Sankt Martin“ seinen Heiligenschein verlor

Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner bescheinigt SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz zwar, „vorübergehend eine Euphorie entfacht“ zu haben, aber mittlerweile sei Außenminister Gabriel beliebter als er. „Wir kommen in eine Phase, in der Herr Schulz auf Normalmaß angelangt ist“, sagte Klöckner im Interview mit der „Heilbronner Stimme“.

Verteidigungsministerin von der Leyen darf Verantwortung nicht auf die Bundeswehr abwälzen

Gestörtes Verhältnis zwischen Ursula von der Leyen und Bundeswehr

Verteidigungsministerin von der Leyen darf Verantwortung nicht auf die Bundeswehr abwälzen

Im Umgang der CDU-Politikerin mit dem Fall Franco A. zeigt sich, wie fremd sich Ministerin und Truppe auch nach gut drei Jahren geblieben sind. Wenn eine Verteidigungsministerin pauschale Kritik an ihren Untergebenen äußert, die darauf mit einem Sturm der Entrüstung reagieren, dann muss ziemlich viel Porzellan kaputt und Vertrauen verspielt sein. Auf beiden Seiten. Von der Leyen’s Pauschalkritik mag überzogen sein. Und jedes Führungsproblem fängt mit der Ministerin an. Am schlimmsten aber wäre, wenn man jetzt die Reihen schließt und so tut, als wäre nur sie das Problem. Dietmar Ostermann – Badische Zeitung

1 2 3 6