Super-Wahljahr 2017: Europa steht am Scheideweg

Stärke der Demokratie

Super-Wahljahr 2017: Europa steht am Scheideweg

So stark ist Europa, die Niederlande haben es in dieser Woche gezeigt: Die rückwärts gewandten Kräfte, die die Europäische Union zerschlagen und zurück in den nationalen Egoismus führen wollen, haben keine Mehrheit. Auch in Deutschland signalisieren Umfragen, dass die Anti-Europäer nur einen sehr kleinen Teil der Wählerschaft auf sich vereinigen können.

Trumps Äußerungen zum Wettrüsten: Der atomare Grusel kehrt zurück

Rüstungsirrsinn der NATO: Ohne Plan und Verstand

Trumps Äußerungen zum Wettrüsten: Der atomare Grusel kehrt zurück

An Donald Trumps Ankündigung, atomar aufrüsten zu wollen, ist vor allem die Sprache beunruhigend. Amerika müsse unter den Atommächten „ganz oben im Rudel stehen“. Das ist, mit Verlaub, das spätpubertäre Jungens-Spiel: Wer hat den Längsten. Und kreuzgefährlich. Denn auf der Gegenseite steht mit Wladimir Putin ein Macho von ähnlichem Schlag.

Trump: „Ich habe ein Chaos von Obama geerbt“

Ratloses Europa - Was will Donald Trump?

Trump: „Ich habe ein Chaos von Obama geerbt“

Donald Trump bleibt unberechenbar. Im Wahlkampf bezeichnete er die Nato als „obsolet“. Nun heißt es, sie bleibe das Fundament für die Außenbeziehungen. Im Wahlkampf lobte Trump wiederholt den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Nun ließ er mitteilen, er verlange, dass Russland die Krim an die Ukraine zurückgebe.

Maaßen: „Russland nimmt möglicherweise Einfluss auf deutschen Wahlkampf“

Umfrage: 68 Prozent der Bundesbürger sind Falschmeldungen aufgefallen

Maaßen: „Russland nimmt möglicherweise Einfluss auf deutschen Wahlkampf“

Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz Hans-Georg Maaßen hält es für möglich, dass Russland Einfluss auf den deutschen Wahlkampf nimmt. In sozialen Netzwerken und auf vielen Webseiten würden in hohem Umfang Desinformationen gestreut und Stimmung gemacht.

Merkel: keine Rosinenpickerei für Großbritannien

Trotz Brexit kein Exit: Familienbetriebe halten zusammen

Merkel: keine Rosinenpickerei für Großbritannien

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einen engen Schulterschluss von Politik und Wirtschaft bei den Brexit-Verhandlungen gefordert. Sicher sei man aus vielen Gründen weiter an einem guten Verhältnis mit Großbritannien interessiert.

Obama, der Bilanzfälscher: US-Sanktionen gegen Moskau

Trump unter Zugzwang

Obama, der Bilanzfälscher: US-Sanktionen gegen Moskau

Trumps Schwenk hin zu Russland: Im Kreml kommen sie aus dem Krimsektflaschenköpfen vermutlich nicht mehr heraus. Erst tragen russische Computer-Hacker dazu bei, dass der Ruf von Hillary Clinton ruiniert wurde. Dann wird ein Bewunderer von Wladimir Putin Nachfolger des verhassten Barack Obama.

Fake-News im Wahlkampf: Transparenz statt Gerüchte

Informationskrieg: Wie gegen Propaganda vorgehen?

Fake-News im Wahlkampf: Transparenz statt Gerüchte

Da rollt was auf Politiker, Wähler und auch auf die Medien im nächsten Jahr zu. Der Fall Künast zeigt stellvertretend einmal mehr, dass die Schattenseiten des digitalen Zeitalters jeden zu jeder Zeit treffen können. Die Politik muss sich mehr einfallen lassen, um gegen Fake-Nachrichten und Trolle vorzugehen, die Unwahrheiten verbreiten, um Stimmung zu machen. Und zum Beispiel der AfD Wahlkampfhilfe zu geben.

„Hölle auf Erden“: EU-Abgeordnete debattieren über Lage in Syrien

Wiederaufnahme der Syrien-Gespräche zwischen Lawrow und Kerry

„Hölle auf Erden“: EU-Abgeordnete debattieren über Lage in Syrien

Wladimir Putin hat in Syrien eine Pattsituation geschaffen, in der nichts mehr ohne Moskau geht. Dass US-Außenminister John Kerry sich am Samstag – nur einen Tag nach der Zerstörung der letzten Unfallklinik Ost-Aleppos durch russisch-syrische Luftschläge, wie Ärzte ohne Grenzen meldete – schon wieder mit Sergej Lawrow traf, zeugt davon.

1 2 3 9