Gipfel der Nationalisten: Kann Merkel Trump und Co. zähmen?

G20-Gipfel in Hamburg - Chance nutzen

Gipfel der Nationalisten: Kann Merkel Trump und Co. zähmen?

Im Vorfeld des G20-Gipfels begrüßt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping in Berlin. Themen des Delegationsgesprächs werden der bevorstehende G20-Gipfel in Hamburg, die Intensivierung der bilateralen Beziehungen sowie weitere weltpolitische Fragen sein.

Wagenknecht bezeichnet Exportüberschuss als Ergebnis gezielter Politik

Bauernpräsident Rukwied zu 60 Jahre Europäische Union

Wagenknecht bezeichnet Exportüberschuss als Ergebnis gezielter Politik

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat den hohen deutschen Exportüberschuss als „Ergebnis einer gezielten Politik“ der Bundesregierung bezeichnet. „Schäubles oberlehrerhafte Rechtfertigung der gigantischen deutschen Handelsbilanzüberschüsse ist in Wirklichkeit allein im Interesse der deutschen Exportindustrie“, sagte Wagenknecht der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“.

Fehler der Vergangenheit – Verhandlungen über Kredite für Griechenland

Die Eurozone ist das Ende der Demokratie

Fehler der Vergangenheit – Verhandlungen über Kredite für Griechenland

Bundestag wurde in die Irre geführt: „Das dritte Rettungspaket für Griechenland im vergangenen Jahr hätte nicht geschnürt werden dürfen. Der Deutsche Bundestag wurde über Monate, was die IWF-Beteiligung angeht, in die Irre geführt“, sagte der FDP-Chef Christian Wolfgang Lindner. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) „muss sich ehrlich und den Weg frei machen für einen mindestens teilweisen Schuldenerlass für Griechenland bei gleichzeitigem Ausscheiden aus dem Euro“.

Wagenknecht wirft Bundesregierung „Kumpanei“ mit Erdogan vor

Merkel und Gabriel verharmlosen Problemlage in der Türkei

Wagenknecht wirft Bundesregierung „Kumpanei“ mit Erdogan vor

Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat scharfe Kritik daran geübt, dass deutsche Behörden Wahlkampfauftritte türkischer Regierungsvertreter in Deutschland dulden. „Die Kumpanei der Bundesregierung mit dem türkischen Autokraten muss endlich aufhören“, sagte Wagenknecht der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“.

Beer (FDP): Schulz ist ein Sozialpopulist reinsten Wassers

Anti-Agenda-2010-Ankündigungen von Schulz müssen Taten folgen

Beer (FDP): Schulz ist ein Sozialpopulist reinsten Wassers

Jetzt wird es spannend! Martin Schulz, der Mann, der Angela Merkel ablösen will, legt nach. Kaum hat er die SPD durch seinen grenzenlosen Optimismus wieder wachgeküsst, gibt er den Genossen neuen Zucker. Im Fokus des Kanzlerkandidaten – es kommt nicht überraschend – steht die der SPD einst aufgenötigte Agenda 2010.

Wagenknecht: Merkel hofiert „islamistischen Autokraten Erdogan“

Wagenknecht: Merkel hofiert „islamistischen Autokraten Erdogan“

An diesem Donnerstag reist Bundeskanzlerin Angela Merkel in die Türkei. Es ist ihr erster Besuch seit dem Putschversuch. Keine leichte Aufgabe, denn die Beziehungen sind angespannt. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan wirft Deutschland vor, Gülen- und PKK-Anhänger zu schützen und droht immer wieder damit, den Flüchtlingsdeal mit der EU aufzukündigen.

Sahra Wagenknecht: Unerträgliches Schweigen von Merkel und Steinmeier zu türkischer Eskalation

Pro Asyl fordert Aufkündigung des Flüchtlingsdeals zwischen der EU und der Türkei

Sahra Wagenknecht: Unerträgliches Schweigen von Merkel und Steinmeier zu türkischer Eskalation

Loyalität fordert die Kanzlerin von den in Deutschland lebenden türkischen Mitbürgern. Der Begriff leitet sich von „legal“ ab, „dem Gesetz entsprechend“. Er bedeutet, im Interesse eines gemeinsamen Ziels die Werte des Anderen zu respektieren – auch dann, wenn man sie nicht vollumfänglich teilt.

Mehr Demokratie statt mehr Militär in der EU nötig

Russland und die NATO - Abschreckung oder Annäherung

Mehr Demokratie statt mehr Militär in der EU nötig

Vor dem Nato-Gipfel in dieser Woche, am 8. und 9. Juli 2016 in Warschau, gab die Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Regierungserklärung zu den Ergebnissen des EU-Gipfels ab. Die neue Aufrüstungsspirale dient angeblich immer nur dazu, den russischen Bären im Zaum zu halten. Eine dümmere Begründung kann man sich wirklich nicht ausdenken.

Die Euro-Krise ist in ihrer heißen Phase

Sahra Wagenknecht: Merkel zerstört Europa

Die Euro-Krise ist in ihrer heißen Phase

Der Streit um Griechenland spitzt sich zu: Immer neue Meldungen kommen aus Brüssel, Berlin und Athen, sie reichen von der Ablehnung der griechischen Reformliste über Verkündigungen von einer baldigen Einigung bis hin zur lautstarken Grexit-Forderung.