VW Skandal – Landgericht Freiburg verurteilt VW zu Schadensersatz, Gericht geht von Vorsatz des Vorstandes aus

Politisch motiviert und zum Schutz des systemrelevanten Herstellers VW

VW Skandal – Landgericht Freiburg verurteilt VW zu Schadensersatz, Gericht geht von Vorsatz des Vorstandes aus

Im VW Skandal geht das Landgericht davon aus, dass der Vorstand der Volkswagen AG einen Geschädigten vorsätzlich geschädigt hat. Zwei Passat-Käufer dürfen ihren vom Abgasskandal betroffenen Kombi an einen Autohändler aus dem Freiburger Umland zurückgeben. Dies entschied das Landgericht Freiburg Ende August 2017 (Urteil vom 25.08.2017, Aktenzeichen: 2 O 317/16, nicht rechtskräftig).

Kauder lehnt „Schnellschuss“ bei Verbraucher-Sammelklage ab

MyRight scheitert vorerst mit seinem Klagemodell

Kauder lehnt „Schnellschuss“ bei Verbraucher-Sammelklage ab

Unionsfraktionschef Volker Kauder hat den Vorstoß der Grünen zurückgewiesen, eine Sammelklage-Möglichkeit für geschädigte Verbraucher im Dieselskandal noch in der laufenden Legislaturperiode einzuführen. „Eine solche grundlegende Änderung im Zivilprozessrecht kann nicht einfach übers Knie gebrochen werden“, heißt es in einem Brief Kauders an die Fraktionsspitzen der Grünen. Er liegt der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ vor.

Urteil im Abgas-Skandal: Autohersteller müssen Kaufpreis zurückzahlen

Motorensoftware vorsätzlich manipuliert - Käufer wissentlich getäuscht

Urteil im Abgas-Skandal: Autohersteller müssen Kaufpreis zurückzahlen

Landgericht Bochum schwenkt im Abgasskandal um und verurteilt VW zu Schadensersatz. Kanzlei Jordan Fuhr Meyer erneut erfolgreich. Auch die Kanzlei KMP3G Klamert + Partner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft erstreitet vor dem Landgericht Mainz ein bahnbrechendes Urteil. Sowohl Händler als auch Hersteller müssen den Kaufpreis zurückzuzahlen.

Autokartell: Die Geister, die sie riefen

Automafia

Autokartell: Die Geister, die sie riefen

Dass weniger der Klimaschutz als vielmehr deutsche Autokonzerne mit ihren Tricks dem Diesel den Garaus machen, ist eine Ironie der Geschichte. Für fossile Treibstoffe, vor allem den Diesel, wird es immer enger. Die Autoindustrie steht vor einer Revolution, die sie jahrelang verhindern wollte.

Deutsche Auto-Mafia: Ein Kartell zerbricht – Neuer Skandal in der Autoindustrie

EU-Kommissarin will europaweite Sammelklagen

Deutsche Auto-Mafia: Ein Kartell zerbricht – Neuer Skandal in der Autoindustrie

Ein Vorwurf ist noch kein Beweis, eine Anzeige kein Schuldspruch. Wenn es jedoch stimmen sollte, dass alle großen deutschen Autohersteller sich darauf verständigt haben, die Abgasreinigung von Dieselfahrzeugen bewusst zu klein auszulegen, hätte der Dieselskandal eine neue Dimension erreicht. Denn dann wäre die VW-Affäre wohl von Anfang an ein Skandal der deutschen Autoindustrie gewesen.

VW Skandal Sensation – OLG München nicht überzeugt vom Update, Beweispflicht beim Händler

VW-Abgasskandal: Verteidigungsmauer bröckelt weiter

VW Skandal Sensation – OLG München nicht überzeugt vom Update, Beweispflicht beim Händler

Es ist eine Sensation: Das Oberlandesgericht München ist in 5 von der Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH geführten Berufungsverfahren nicht allein durch den Vortrag des Händlers überzeugt, dass das Update wirkt. Es sieht die Beweislast dafür beim Händler.

Überraschende Wende im VW-Abgasskandal: Geschädigte erhalten erstmals endgültig ihren Kaufpreis zurück

Verbraucher dürfen nicht unter Abgasmanipulationen leiden

Überraschende Wende im VW-Abgasskandal: Geschädigte erhalten erstmals endgültig ihren Kaufpreis zurück

Die im Abgasskandal führende Anwaltskanzlei Rogert & Ulbrich aus Düsseldorf gibt bekannt, dass die Volkswagen AG über ihre Anwälte mitteilen lässt, dass nach drei zugunsten der Geschädigten erstrittenen erstinstanzlichen Urteile kein Rechtsmittel eingelegt wird. Damit werden diese Urteile rechtskräftig (Urteile der Landgerichte Arnsberg I-2 O 264/16 vom 12.05.2017, Bayreuth 23 O 348/16 vom 12.05.2017 und […]

Geheimakte VW. Wie die Regierung den Konzern schützt

Jetzt fliegt Dobrindt die „Aufklärung“ um die Ohren

Geheimakte VW. Wie die Regierung den Konzern schützt

Der Abgasskandal hat jetzt endgültig die ganze Autobranche eingeholt. Was erst auf Volkswagen beschränkt war, hat durch die neuesten Entwicklungen mit der Razzia bei Daimler und den Klagen gegen Fiat-Chrysler sowie General Motors eine neue Dimension erreicht. Die Diskussion hierzulande um Fahrverbote tut ihr Übriges, um die Vertrauenskrise der Autobauer zu befeuern.

VW-Skandal hätte verhindert werden können

Empfehlungen des Untersuchungsausschusses zum VW-Skandal

VW-Skandal hätte verhindert werden können

Hans-Olaf Henkel (LKR): „Richtlinie war mangelhaft“ – EU sollte Richtlinien in Zukunft deutlicher und strenger formulieren – am besten gemeinsam mit den USA. Das Landgericht Kleve hat nicht nur die Volkswagen AG zum Schadensersatz verurteilt, sondern auch den Händler verurteilt, den Kaufpreis abzüglich einer Nutzungsentschädigung zurückzubezahlen.

VW Skandal: Super-GAU für Volkswagen in Deutschland: erstmals bestätigt ein Oberlandesgericht die Rechte der Autokäufer

VW Skandal: Super-GAU für Volkswagen in Deutschland: erstmals bestätigt ein Oberlandesgericht die Rechte der Autokäufer

Volkswagen erhöht die Dividende. Tatsächlich. Erstaunlich, wozu ein in seinen Grundfesten erschütterter Konzern in der Lage ist. Zweistellige Milliarden-Rückstellungen allein für Zahlungen in den USA, Absatzverluste, Stellenabbau, hohe Neuinvestitionen, um die selbst in Verruf gebrachte bisherige Technologie abzulösen – der Konzern stemmt riesige Lasten.

1 2 3 8