Zinserhöhung: Fed wirft Trump den Fehdehandschuh hin

US-Geldpolitik

Zinserhöhung: Fed wirft Trump den Fehdehandschuh hin

Die Fed hat geliefert. Die US-Notenbank hob gestern Abend den Leitzins um einen weiteren Viertelprozentpunkt an. Er liegt nun in der Spanne von 0,75 bis 1%. Das ist die dritte US-Zinsanhebung seit Dezember 2015. Diese Anpassung war fast unisono erwartet worden – auch wenn mancher davon ausgegangen war, dass die US-Währungshüter für ihre Geldpolitik im weiteren Jahresverlauf eine noch aggressivere Ansage machen würden.

Alice Weidel: Wegen EZB müssen nun auch Bausparer bluten

Bausparkassen sind selbst die Verlierer

Alice Weidel: Wegen EZB müssen nun auch Bausparer bluten

Das Urteil aus Karlsruhe markiert einen Schwarzen Tag für die Bausparer. Die Dummen sind in diesem Fall wieder mal die Millionen Kleinsparer im Land, die unter der anhaltenden Zinsflaute ächzen und mit beunruhigtem Blick die Aufwärtskurve bei der Inflationsrate zur Kenntnis nehmen.Das könnte sich politisch rächen. Zum Beispiel im September in der Wahlkabine.

BGH und Überziehungszinsen – 0% Zinsen bei GLS Bank

Zinsen runter, Kreditsummen rauf - Ø 13.217 Euro fürs Auto auf Pump

BGH und Überziehungszinsen – 0% Zinsen bei GLS Bank

Die Bundesrichter konnten sich nicht verkneifen, die Banken vorzuführen. Dafür rechneten sie einfach den Zinssatz aus, mit dem das verklagte Unternehmen vor Gericht bestehen wollte. Auf 25 185 Prozent im Jahr kam der Bundesgerichtshof (BGH).

Bank of Japan: Ratlos in Tokio

Die Renditen sinken wieder

Bank of Japan: Ratlos in Tokio

Der Renditeanstieg am Markt der Eurozone-Staatsanleihen, der in den vergangenen Handelstagen zu beobachten gewesen ist, hat im Handel wieder einmal die Frage aufgeworfen, ob das nun die Bodenbildung ist und damit der Schritt zur Zinswende eingeleitet ist oder ob es sich wieder um einen dieser kurzlebigen Ausbruchsversuche nach oben handelt.

Kostenfalle Girokonto: So zahlen Filialkunden durchschnittlich nur halb so viel Gebühren

Geldpolitik der Sparkassen: Das Filialsterben wird weitergehen

Kostenfalle Girokonto: So zahlen Filialkunden durchschnittlich nur halb so viel Gebühren

Der Finanztip-Vergleich zeigt: Wer sein Konto aktiv nutzt, fährt mit den klassischen Modellen oft am schlechtesten. „Bei klassischen Kontomodellen berechnen viele Banken jede Leistung einzeln. Um mit Privatkunden überhaupt noch Geld verdienen zu können, ist bei den Banken und Sparkassen Sparen das Gebot der Stunde.

Negativzinsen bei Bundesanleihen: Das kleine Brexit-Vorbeben

Blackrock-Chef-Anlagestratege sieht keine Zinswende vor 2021

Negativzinsen bei Bundesanleihen: Das kleine Brexit-Vorbeben

Das niedrige Zinsniveau wird Sparer weiter begleiten. Wer für die Zukunft vorsorgt und Geld anlegt, gehört angesichts der Zinsen am Nullpunkt zu den Verlierern. Diese Politik kostet nicht nur
Billionen, sondern – noch schlimmer – sie kostet Vertrauen.

Ex-Außenminister Joschka Fischer: Brexit – Europa ohne Zukunft

Gemeinschaft war gestern

Ex-Außenminister Joschka Fischer: Brexit – Europa ohne Zukunft

Deutsche Mittelständler schauen derzeit sehr zuversichtlich auf das laufende Geschäftsjahr 2016. Laut der aktuellen Mittelstandsstudie der WGZ Bank, der DZ Bank und des Bundesverbandes der deutschen Volks- und Raffeisenbanken (BVR) hat sich die Stimmung im deutschen Mittelstand im Vergleich zum vergangenen Herbst deutlich erholt und liegt auf „sehr hohem Niveau“. Das berichtet der „Tagesspiegel“.

Verlockende Euro-Zinsen

Debakel in Doha

Verlockende Euro-Zinsen

Argentinien hat sich mit einem spektakulären Auftritt an den internationalen Anleihemärkten zurückgemeldet. Das war eine der wichtigsten Nachrichten in der Fixed-Income-Szene in der gerade abgelaufenen Woche. Saudi-Arabien ist bereit, für die Verteidigung seiner Marktanteile einen hohen Preis zu zahlen.

Heute jung, morgen arm – schuften für eine Mini-Rente?

Bankenverband: Negativzinsen sollen nicht an Privatkunden weitergereicht werden

Heute jung, morgen arm – schuften für eine Mini-Rente?

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ist 73. Seine Arbeit ist sein Lebensinhalt. Insofern ist sein Vorschlag einer Lebensarbeitszeit bis 70 nachzuvollziehen. Politiker und Experten schlagen Alarm: Immer mehr Deutschen droht Armut im Alter. Soll trotzdem das Rentenniveau weiter sinken? Ist die Riester-Rente ein Flop? Und kommt am Ende sogar die Rente mit 70? – Dr. Lars Jacob, Das Erste