WAZ: Jäger zieht die richtigen Schlüsse

Die Festnahme von zwei weiteren Syrien-Rückkehrern in Mönchengladbach und Herford zeigt einmal mehr, wie nah der islamistische Terror plötzlich gekommen ist. Fanatisierte, verrohte und an der Waffe ausgebildete junge Männer mit deutschem Pass wohnen nebenan und sind mit den grobmaschigen Szene-Überwachungen der Sicherheitsbehörden kaum noch zu erfassen. NRW-Innenminister Jäger zieht daraus die richtigen Schlüsse und erhöht ansatzlos das Personal für Polizei und Verfassungsschutz.

Es ist ein wichtiges Signal, das jedoch operativ nicht überschätzt werden sollte. Jäger hat dies in der richtigen Tonlage auch eingeräumt. Eine “Rund um die Uhr”-Überwachung aller extremistischen Salafisten in NRW wird schließlich auch mit dem neuen Stellenplan unmöglich sein. Zumal sich die Radikalisierung von weiteren Einzeltätern inzwischen still über das Internet vollzieht – und oft unterhalb des behördlichen Radars. – Kommentar von Tobias Blasius zum Anti-Terror-Kampf

Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion waz.de

DasParlament

Ihre Meinung ist wichtig!

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.