USA verklagen Volkswagen – Daimler profitiert

Folgen des VW-Abgasskandals

USA verklagen Volkswagen – Daimler profitiert

Das Justizministerium der USA strebt eine Klage gegen Volkswagen an. Mehrere Medien berichten, dass die Behörde dem Autokonzern wegen der manipulierten Abgassoftware einen Verstoß gegen den „Clean Air Act“ zum Umweltschutz vorwirft. Außerdem bereiten US-Kunden Sammelklagen gegen VW und die beiden Konzerntöchter Audi und Porsche vor. Volkswagen sollen bis zu 18 Milliarden Euro Strafe drohen. Auto-Medienportal.Net

Chinaböller legt weltweit Börsen lahm

Chinas Börsencrash

Chinaböller legt weltweit Börsen lahm

China muss weg vom alten Modell, das auf massive Infrastrukturinvestitionen und Exporte setzte. Doch das Hauptproblem sind die instabilen Finanzmärkte. Erst liefen die Immobilienmärkte heiß, dann bildeten sich Blasen an den Börsen. Staat, Banken, Unternehmen und Privatleute haben zudem enorme Schulden angehäuft. So steht zu befürchten, dass hiesige Aktienbesitzer noch häufiger in diesem Jahr mit schlechten Nachrichten aus Asien aufwachen werden. Mitteldeutsche Zeitung

Dänemark bringt Merkel in Zugzwang

Grenzen in Europa

Dänemark bringt Merkel in Zugzwang

Die Schweden fangen an, die Dänen ziehen nach. Die Lawine kommt ins Rollen. Die inneren Grenzen in Europa werden wieder dicht gemacht. Was ursprünglich nur für den Katastrophenfall gedacht war, wird schleichend gang und gäbe – mit dem Argument, die öffentliche Sicherheit und innere Ordnung zu garantieren. Infrage gestellt wird durch die Grenzschließungen nicht eine der wichtigsten Säulen der EU, sondern etwas viel Tiefgreifenderes: ihr Kern – die Gemeinschaft. Statt sich nach mehr als einem Jahr auf eine gesamteuropäische Lösung des Flüchtlingsproblems zu verständigen, ziehen sich die Mitgliedstaaten immer weiter auf ihre nationale Souveränität zurück. Stuttgarter Nachrichten

Polen: Oettingers Worten müssen Taten folgen

Polen unter Aufsicht stellen

Polen: Oettingers Worten müssen Taten folgen

Ähnlich wie im Verhältnis zu Israel sind wir Deutschen aufgrund der Geschichte zu besonderer Zurückhaltung angehalten, wenn es um Polen geht. Aber man kann die Vorsicht auch übertreiben.

Staatsstreich in Polen auf Raten

Wie weit geht Polen?

Staatsstreich in Polen auf Raten

Die EU hat der rechtskonservativen Regierung in Polen vorgeworfen, den Kurs eines diktatorischen Regimes zu gehen, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ am Freitag.

Der Schatten des Terrors – Anschlagswarnung in München

München: Erhöhte Terrorgefahr besteht nach wie vor

Der Schatten des Terrors – Anschlagswarnung in München

Eines wird man freilich nicht übersehen dürfen: Die Selbstsicherheit der Einsatzkräfte kommt nicht von ungefähr, dahinter steckt eine gute Ausrüstung und ausreichend gut geschultes und motiviertes Personal. Das ist nicht billig zu haben. Aber der Jahreswechsel in München hat gezeigt, dass diese Investitionen entscheidend dafür sind, dass eine Gesellschaft dem zynischen Terror furchtlos begegnen kann. Klaus Gassner Badische Neueste Nachrichten

1 11 12 13