Früher war alles günstiger? Diese Produkte kosten heute wirklich mehr

20 Jahre im Vergleich: Verbraucherpreise für Verträge und Konsumgüter

Früher war alles günstiger? Diese Produkte kosten heute wirklich mehr

Bier, Mieten und Strom – in den letzten 20 Jahren ist alles teurer geworden. Oder stimmt das gar nicht? Die Tarifexperten von Verivox haben recherchiert, wie sich die Kosten für typische Verträge und Konsumgüter eines deutschen Haushalts heute gegenüber 1998 entwickelt haben. 12 Produkte: Barometer für finanzielle Belastung von Verbrauchern Für acht von 12 Alltagsprodukten […]

Stromdieb Weihnachtsbeleuchtung: Mit diesen 3 einfachen Tipps können Kosten von 15 Euro auf einen Euro gesenkt werden

Strompreise: Um 110 Prozent sind die Steuern, Abgaben und Umlagen seit 2006 gestiegen

Stromdieb Weihnachtsbeleuchtung: Mit diesen 3 einfachen Tipps können Kosten von 15 Euro auf einen Euro gesenkt werden

In den vergangenen Jahren haben Steuern, Abgaben und Umlagen auf den Strompreis deutlich zugenommen. Seit 2006 stieg die Abgaben-, Umlagen- und Steuerbelastung für alle Stromkunden um 110 Prozent. Mehr als 35 Milliarden Euro zahlen Verbraucher hierfür im Jahr 2018. Der Anteil der staatlichen Abgaben am Haushaltskunden-Strompreis beträgt inzwischen 54,2 Prozent. Die Netzentgelte haben einen Anteil […]

Sprit-Krise: NRW will Lkw-Fahrverbot für Tankwagen an Sonntagen aussetzen

Spritpreise im Süden am höchsten / Baden-Württemberger zahlen für Diesel 19 Cent mehr als Hamburger

Sprit-Krise: NRW will Lkw-Fahrverbot für Tankwagen an Sonntagen aussetzen

Das Land NRW als wichtigstes Transit-Bundesland will das Sonntagsfahrverbot für Tanklastenwagen aussetzen. Das erklärte NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) gegenüber der Düsseldorfer „Rheinischen Post“. Wüst: „Wir prüfen für Tanklastwagen die Aufhebung des Lkw-Fahrverbots schon für das kommende Wochenende, spätestens aber für das übernächste Wochenende.“ Er ergänzte: „Es soll keine Wohnung kalt bleiben. Und Pendler dürfen nicht […]

Machtkampf bei der SPD: Mattheis greift Castellucci scharf an

Machtkampf bei der SPD: Mattheis greift Castellucci scharf an

Machtkampf bei der SPD: Mattheis greift Castellucci scharf an

Die baden-württembergische SPD-Vize Hilde Mattheis hat mit scharfer Kritik auf die Ankündigung des stellvertretenden Vorsitzenden Lars Castellucci reagiert, trotz seiner Niederlage beim Mitgliedervotum für den Landesvorsitz kandidieren zu wollen. „Das hat mit Demokratieverständnis wenig zu tun, denn 51,8 Prozent der Mitglieder wollten Castellucci nicht“, sagte sie der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“. „Es kommt […]

Streit um Migrationspakt – Welchen Weg geht die Union?

CDU-Wirtschaftspolitiker Linnemann: Über UNO-Migrationspakt abstimmen

Streit um Migrationspakt – Welchen Weg geht die Union?

Neuer Streit in der Union. Gesundheitsminister Jens Spahn macht das Flüchtlingsthema wieder auf. Er will den UN-Migrationspakt auf dem kommenden CDU-Parteitag im Dezember zur Diskussion stellen, obwohl die Unions-Bundestagsfraktion ihn bereits gebilligt hat. Kritiker sehen in Spahns Vorstoß eine Annäherung an die AfD. Sie unterstellen dem Gesundheitsminister, sich auf Kosten des Migrationspakts als Kandidat für […]

Unionsfraktionsvize Harbarth lehnt Spahns Vorstoß gegen UN-Migrationspakt ab

UN-Migrationspakt dient deutschem Interesse

Unionsfraktionsvize Harbarth lehnt Spahns Vorstoß gegen UN-Migrationspakt ab

Im Unionsstreit über den geplanten UN-Migrationspakt hat der stellvertretende Bundestagsfraktionsvorsitzende Stephan Harbarth vor dem kritischen Kurs von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gewarnt. „Der Pakt ist in unserem nationalen Interesse, weil er langfristig den Migrationsdruck auf Deutschland senkt und nicht erhöht“, sagte Harbarth der Düsseldorfer „Rheinischen Post“, ohne Spahn namentlich zu nennen. Die Staatengemeinschaft werde zur Wahrung […]

Greenpeace-Report: Kohlekraftwerke verursachen jährlich 22 Milliarden Euro Gesundheitskosten in EURangliste zeigt RWE als gesundheitsschädlichsten Kohlekonzern Europas

Weg von der Braunkohle? - Der faire Weg zu einem emissionsarmen Energiesystem

Greenpeace-Report: Kohlekraftwerke verursachen jährlich 22 Milliarden Euro Gesundheitskosten in EURangliste zeigt RWE als gesundheitsschädlichsten Kohlekonzern Europas

Energiekonzerne wälzen Milliarden an Gesundheitskosten aus dem Betrieb von Kohlekraftwerken auf die Gesellschaft ab. Wie der heute veröffentlichte Report „Last Gasp“ nachweist, addieren sich die Folgen gesundheitsschädlicher Emissionen aller in der EU betriebenen Kohlekraftwerke im Jahr 2016 auf mindestens 22 Milliarden Euro. Zwei Drittel dieser Kosten entfallen dabei auf zehn Energiekonzerne, darunter die drei deutschen […]

Schulz wirft Brexit-Befürwortern reinen Eigennutz vor

Kein neuer Deal

Schulz wirft Brexit-Befürwortern reinen Eigennutz vor

Der frühere SPD-Chef und Europaparlamentspräsident Martin Schulz hat britischen Brexit-Befürwortern reinen Eigennutz vorgeworfen. „Es ist eine Illusion zu glauben, Schreihälse wie Boris Johnson und die anderen Brexit-Befürworter hätten einen anderen Deal unterstützt: Ihnen geht es nur darum, die Premierministerin zu stürzen und eigenes politisches Kapital daraus zu schlagen“, sagte Schulz der Düsseldorfer „Rheinischen Post“. „Aber […]

Totengräber der Menschlichkeit wollen Hartz-IV reformieren

Kühnert bezeichnet Nahles' Vorstoß als "Befreiungsschlag"

Totengräber der Menschlichkeit wollen Hartz-IV reformieren

Der Chef der SPD-Jugendorganisation Jusos, Kevin Kühnert, hat den Vorstoß von Parteichefin Andrea Nahles zur Abschaffung von Hartz IV begrüßt. Ihre Vorschläge für ein Bürgergeld seien „ein erster Befreiungsschlag“ in der Debatte um den Sozialstaat nach Hartz IV. „Aus drangsalierenden Sanktionen müssen Positivanreize werden, beispielsweise durch gebührenfreien ÖPNV“, sagte Kühnert der Düsseldorfer „Rheinischen Post“. Der […]

Hartz IV: Forscher plädieren für weitergehende Sozialreformen

ARD-DeutschlandTrend: Deutliche Mehrheit findet Hartz-IV-Korrektur-Kurs der SPD gut

Hartz IV: Forscher plädieren für weitergehende Sozialreformen

In der Debatte über Hartz IV haben Forscher dafür plädiert, Reformen nicht auf die Grundsicherung zu begrenzen. Insbesondere langjährig Beschäftigte sollten bessergestellt werden, betonte der Wirtschaftsweise Peter Bofinger. »Wichtig wäre, dass Arbeitnehmer, die über Jahre gearbeitet haben, nicht in kürzester Zeit auf Hartz IV fallen, wenn sie arbeitslos werden«, sagte das Mitglied des Sachverständigenrats der […]