Kauder lehnt „Schnellschuss“ bei Verbraucher-Sammelklage ab

Kauder lehnt „Schnellschuss“ bei Verbraucher-Sammelklage ab

Unionsfraktionschef Volker Kauder hat den Vorstoß der Grünen zurückgewiesen, eine Sammelklage-Möglichkeit für geschädigte Verbraucher im Dieselskandal noch in der laufenden Legislaturperiode einzuführen. "Eine solche grundlegende Änderung im Zivilprozessrecht kann nicht einfach übers Knie gebrochen werden", heißt es in einem Brief Kauders an die Fraktionsspitzen der Grünen. Er liegt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vor.…

Wirtschaftswissenschaftler Bontrup: Nicht nur Air Berlin wird pleite gehen

Wirtschaftswissenschaftler Bontrup: Nicht nur Air Berlin wird pleite gehen

Die Flugausfälle bei Air Berlin sind nach Anmeldung der Insolvenz eklatant gestiegen. Das ergibt sich aus Zahlen des Flugrechteportals Flightright, die dem Tagesspiegel vorliegen. Air Berlin hatte am 15. August Insolvenzantrag gestellt. Vom 15. bis zum 22. August sind nach Daten des größten deutschen Flugportals rund 160 Flüge gestrichen worden, das sind 3,5 Prozent aller 4500 Air Berlin-Flüge.…

FDP stellt Rolle der Deutschen Umwelthilfe infrage

FDP stellt Rolle der Deutschen Umwelthilfe infrage

Die DUH klagt bereits in 16 Städten für "Saubere Luft" und hat alle bisher entschiedenen Fälle gewonnen. Für Düsseldorf, München und zuletzt hat Stuttgart hat die DUH Gerichtsentscheidungen erwirkt, die konkrete Diesel-Fahrverbote ab 2018 als einzige vom Gericht als wirksam angesehene Maßnahmen bewerten.…

Air Berlin: Unternehmer Wöhrl will Lufthansa-Monopol verhindern

Air Berlin: Unternehmer Wöhrl will Lufthansa-Monopol verhindern

Der Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl würde mit Air Berlin nach Thailand, auf die Malediven und in die USA fliegen, wenn er die insolvente Airline übernehmen könnte. Wie er dem Berliner Tagesspiegel erklärte, sei er nur an der Gesellschaft als Ganzes interessiert, weil er nicht wolle, dass in Deutschland ein Monopol der Lufthansa entsteht. Am Ende wolle er mit der Air Berlin auch Geld verdienen.…

Privatrentner müssen sich auf weiter sinkende Auszahlungsbeträge einstellen

Privatrentner müssen sich auf weiter sinkende Auszahlungsbeträge einstellen

Geködert mit angeblich satten Gewinnbeteiligungen erleben viele Lebensversicherte, dass genau dort zunehmend der Rotstift angesetzt wird. Als Argument müssen die niedrigen Zinsen herhalten. Die Versicherungswirtschaft will die Gewinne nicht teilen und argumentiert, es sei ungerecht und zu Lasten der Versichertengemeinschaft, sie an die Versicherten auszuzahlen, deren Verträge jetzt auslaufen.…

Insolvenzexperte rechnet mit baldigen Kündigungen bei Air Berlin

Insolvenzexperte rechnet mit baldigen Kündigungen bei Air Berlin

Lufthansa-Chef Carsten Spohr will möglichst viele Mitarbeiter von Air Berlin einstellen und kündigt darüber Verhandlungen mit Gewerkschaften an. Die Lufthansa will mit den Gewerkschaften über das Anheuern möglichst vieler Mitarbeiter von Air Berlin sprechen. Dies kündigte Lufthansa-Chef Carsten Spohr heute in einer internen Versammlung an, berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post".…

Senkung der Mehrwertsteuer entlastet untere und mittlere Einkommen

Senkung der Mehrwertsteuer entlastet untere und mittlere Einkommen

DIW rechnet verschiedene Szenarien durch: Untere und mittlere Einkommensschichten profitieren stärker von einer Mehrwertsteuersenkung als von Einkommensteuerreformen. Eine Senkung des Mehrwertsteuerregelsatzes um einen Prozentpunkt auf 18 Prozent entlastet mittelfristig die Verbraucherinnen und Verbraucher um elf Milliarden Euro jährlich.…

Urteil im Abgas-Skandal: Autohersteller müssen Kaufpreis zurückzahlen

Urteil im Abgas-Skandal: Autohersteller müssen Kaufpreis zurückzahlen

Landgericht Bochum schwenkt im Abgasskandal um und verurteilt VW zu Schadensersatz. Kanzlei Jordan Fuhr Meyer erneut erfolgreich. Auch die Kanzlei KMP3G Klamert + Partner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft erstreitet vor dem Landgericht Mainz ein bahnbrechendes Urteil. Sowohl Händler als auch Hersteller müssen den Kaufpreis zurückzuzahlen.…

Porsche-Chef will flexiblen Diesel-Ausstieg

Porsche-Chef will flexiblen Diesel-Ausstieg

Porsche-Chef Oliver Blume will den Schaden aus Abgasmanipulationen von Audi begrenzen. "Als Fahrzeughersteller übernimmt Porsche die volle Verantwortung gegenüber den Kunden - auch wenn Porsche selbst keine Diesel-Motoren entwickelt und produziert", sagte er der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Porsche ist es ein großes Anliegen, die Kundenerwartungen hinsichtlich Qualität, Integrität und Service in vollem Umfang zu erfüllen. Wir arbeiten dafür eng mit unserer Konzernschwester Audi zusammen." Weiter sagte er: "Für uns ist wichtig: Wenn es etwas gibt, was nicht okay ist, dann packen wir das an und bringen es in Ordnung." Rheinische Post…

Autokartell: Die Geister, die sie riefen

Autokartell: Die Geister, die sie riefen

Dass weniger der Klimaschutz als vielmehr deutsche Autokonzerne mit ihren Tricks dem Diesel den Garaus machen, ist eine Ironie der Geschichte. Für fossile Treibstoffe, vor allem den Diesel, wird es immer enger. Die Autoindustrie steht vor einer Revolution, die sie jahrelang verhindern wollte.…

Das Schweige-Kartell – Gab es ein deutsches Auto-Kartell?

Das Schweige-Kartell – Gab es ein deutsches Auto-Kartell?

Für alle Varianten liberaler und neo-liberaler Wirtschaftspolitik gilt als oberster Glaubenssatz: Nur Wettbewerb schafft Wohlstand. Die deutsche Autobranche widerlegt diese These. Sie ist durch ein gigantisches Kartell immer stärker geworden. Durch ein Kartell, in dem auch Politik und Gewerkschaften eine zentrale Rolle spielen... Es hat die Lebenslüge der deutschen Autobauer vom sauberen Diesel möglich gemacht. Frank-Thomas Wenzel - Berliner Zeitung…