Sicherheitspaket dürfte Polizeiwillkür begünstigen

Reporter ohne Grenzen fordert das türkische Parlament auf, das von der Regierung vorgelegte Paket von Sicherheitsreformen abzulehnen oder grundlegend zu überarbeiten. Die geplanten Verschärfungen des Demonstrationsstrafrechts würden willkürliche Festnahmen von Journalisten sowie Durchsuchungen ihrer Wohn- und Arbeitsräume weiter erleichtern und die richterliche Kontrolle verringern.
„Journalisten in der Türkei sind schon jetzt ständigen Übergriffen der Polizei ausgesetzt“, kritisierte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr. „Polizeiexzesse sollten verfolgt und nicht erleichtert werden. Die Türkei braucht nicht zuletzt im Interesse der Pressefreiheit mehr rechtsstaatliche Aufsicht statt noch weniger davon.“

Durchsuchungen auf mündliche Anweisung

Der Gesetzentwurf dürfte die schon jetzt häufigen Durchsuchungen von Redaktionen und Wohnungen von Journalisten im Zusammenhang mit ungenehmigten Demonstrationen weiter erleichtern – zulasten des Que

Wie griechische Regierung europäische Außenpolitik schwächt

Poker um Frontverläufe und Sanktionen

Wie griechische Regierung europäische Außenpolitik schwächt

Krieg, Geld und Frieden Die Alleingänge der neuen griechischen Regierung schwächen die europäische Außenpolitik. Während in Minsk in der Nacht zu Donnerstag Europäer, Russen und Ukrainer um einen Waffenstillstand rangen, bemühte sich fast zweitausend Kilometer weiter westlich der griechische Finanzminister um bessere Kreditbedingungen für sein Land. Beides hat auf den ersten Blick nicht viel miteinander […]

Syrien und Irak: Worte allein helfen den Menschen in der Region nicht

Abgeordnete verurteilten die Gewalt, die durch den Islamischen Staat ausgeübt wird, und forderten mehr Unterstützung für die Opfer während einer Plenardebatte am Mittwochnachmittag (11.02.). Aufgrund des fortwährenden Konflikts sind zurzeit 12,2 Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen. Bei der Debatte über die humanitäre Krise in Syrien und dem Irak sprachen sich die Abgeordneten für mehr Maßnahmen gegen EU-Bürger, die sich dem Dschihad anschließen, aus.

Der Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenschutz Christos Stylianides beschrieb die humanitäre Situation im Irak und Syrien sowie den Nachbarstaaten als verheerend. “Ungefähr 20 Millionen Menschen benötigen dringende Hilfe”, sagte er.

Die Kommission werde zusätzlich 1 Milliarde Euro zur Verfügung stellen, um die Situation in Syrien und im Irak zu bewältigen.

Der deutsche Vorsitzende des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten

Rangliste der Pressefreiheit 2015 veröffentlicht

Reporter ohne Grenzen veröffentlicht heute die Rangliste der Pressefreiheit 2015. In der Mehrzahl der 180 bewerteten Länder ist die Lage für Journalisten und unabhängige Medien im vergangenen Jahr schlechter geworden. Zu den wichtigsten Gründen zählt die gezielte Unterdrückung oder Manipulation der Medien in Konfliktregionen wie der Ukraine, Syrien, dem Irak und den Palästinensergebieten. Daneben missbrauchen viele Staaten den angeblich nötigen Schutz der nationalen Sicherheit, um Einschränkungen der Pressefreiheit durchzusetzen.

„Wo die Kontrolle über Informationen ein strategisches Kriegsziel ist wie derzeit im Osten der Ukraine oder in Syrien, werden Journalisten zur Verfügungsmasse der Konfliktparteien“, sagte ROG-Vorstandssprecher Michael Rediske in Berlin. „Wenn Propaganda und Zensur in solchen Kriegen nicht die Oberhand behalten sollen, müssen die Rechte von Journalisten und unabhängigen Medien viel entschlossener verteid

Audi setzt Wachstum im Januar fort

Audi setzt Wachstum im Januar fort
Audi hat den besten Jahresauftakt seiner Unternehmensgeschichte realisiert: Mit rund 137.700 Einheiten verkauften die Ingolstädter im Januar 10,3 Prozent mehr Automobile als im Vorjahresmonat. Nach dem Absatzrekord im Jahr 2014 verzeichneten die Vier Ringe erneut Wachstum in allen Weltregionen. Zum gelungenen Jahresbeginn trugen weltweit vor …

Ingolstadt

– Zahl der Auslieferungen steigt um 10,3 Prozent auf rund
137.700 Autos
– Vertriebs-Chef Luca de Meo: “Gelungener Start ins neue Jahr”
– Erfolgreiche A3-Familie* und neuer Audi TT* als Wachstumstreiber

Audi hat den besten Jahresauftakt seiner Unternehmensgeschichte realisiert: Mit rund 137.700 Einheiten verkauf

Man darf den Islamischen Staat nicht unterschätzen

Bodentruppen zwingend notwendig

Mit den Türken gegen den IS Grausam ist der Mord an Moaz al-Kasasbeh, dem jordanischen Kampfpiloten. Abscheulich ist die kalte Professionalität, mit der diese Hinrichtung inszeniert wurde. Das von der Terrororganisation Islamischer Staat veröffentlichte Video, so es sich als authentisch erweist, soll uns schockieren mit seiner an einen Musikclip erinnernden Machart, mit harten Schnitten, der […]

Startschuss für den Europäischen Unternehmensförderpreis 2015

Der Europäische Unternehmensförderpreis (European Enterprise Promotion Awards) geht in die neunte Runde. Auch 2015 zeichnet die Europäische Kommission wieder herausragende Leistungen öffentlicher Institutionen sowie öffentlich-privater Kooperationen aus. Prämiert werden innovative und erfolgreiche Projekte, die Unternehmergeist, Unternehmertum und verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene fördern. Ebenfalls bewerben können sich Initiativen, die kleine und mittlere Unternehmen beim Zugang zu grünen Märkten unterstützen und ihnen helfen, ihre Ressourceneffizienz zu steigern.

Iris Gleicke, Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie: “Der Unternehmensförderpreis ist eine Auszeichnung für Projekte, die im europaweiten Vergleich Maßstäbe für ein besseres unternehmerisches Umfeld setzen. Ich hoffe, dass das erfolgreiche deut

Deutschland gewinnt durch Zuwanderung

1,2 Millionen Menschen wanderten 2013 nach Deutschland ein und machten die Bundesrepublik damit zum zweitbeliebtesten Einwanderungsland weltweit. Ein Kommentar von Ralf Fücks zum Migrationsbericht 2013 der Bundesregierung.

Fakten gegen Vorurteile: Deutschland ist ein Einwanderungsland – nach den USA das zweitattraktivste Zielland weltweit. 2013 kamen mehr als 1,2 Millionen Menschen nach Deutschland. Gleichzeitig verließen 800.000 die Bundesrepublik. Der Wanderungssaldo mit der Türkei ist negativ. Drei Viertel der Zuwanderer kamen aus Europa. Auch wenn man die Flüchtlinge einbezieht, kommt der weit überwiegende Teil der Immigranten aus christlich geprägten Ländern.

Zuwanderung verjüngt Deutschland: 2013 waren zwei Drittel der Zuwanderer unter 45 Jahre alt. Bundesweit liegt ihr Anteil unter der Hälfte. 110.000 Asylanträge wurden gestellt, 2014 stieg ihre Zahl auf 208.000 – immer noch nur ein Bruchteil der Flüchtlingszahlen aus den

Rückführung des ISAF-Materials, das sogenannte „Redeployment“

„Jolly Jumper“ war das erste Fahrzeug, das Trabzon erreichte. Die „Prinzessin“ ist das letzte, welches den Logistischen Umschlagpunkt in der Türkei verlässt. Zwischen den Beiden liegen zwei Jahre harte Arbeit und eine nie da gewesene Herausforderung. Diese ist jetzt gemeistert. Die Rückführung des ISAF-Materials, das sogenannte „Redeployment“, gilt als die bisher größte logistische Herausforderung der […]

asgoodasnew electronics GmbH erhält zweistelligen Millionenbetrag von Investoren

#caption.text

caption.label

caption.text

/caption.text

]]>

asgoodasnew electronics GmbH erhält zweistelligen Millionenbetrag von Investoren
Asgoodasnew Logo Weiterer Text über OTS und www.sseportal.de/pm/115832 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/asgoodasnew electronics GmbH/Asgoodasnew”

Berlin und Frankfurt (Oder) – Neu- und Altinvestoren überzeugt vom Geschäftsmodell des deutschen Marktführers für hochwertig wiederaufbereitete Consumer Electronics

Die asgoodasnew electronics GmbH erhält mit der soeben abgeschlossenen Finanzierungsrunde Investitionskapital i