Rangliste der Pressefreiheit 2015 veröffentlicht

Reporter ohne Grenzen veröffentlicht heute die Rangliste der Pressefreiheit 2015. In der Mehrzahl der 180 bewerteten Länder ist die Lage für Journalisten und unabhängige Medien im vergangenen Jahr schlechter geworden. Zu den wichtigsten Gründen zählt die gezielte Unterdrückung oder Manipulation der Medien in Konfliktregionen wie der Ukraine, Syrien, dem Irak und den Palästinensergebieten. Daneben missbrauchen viele Staaten den angeblich nötigen Schutz der nationalen Sicherheit, um Einschränkungen der Pressefreiheit durchzusetzen.

„Wo die Kontrolle über Informationen ein strategisches Kriegsziel ist wie derzeit im Osten der Ukraine oder in Syrien, werden Journalisten zur Verfügungsmasse der Konfliktparteien“, sagte ROG-Vorstandssprecher Michael Rediske in Berlin. „Wenn Propaganda und Zensur in solchen Kriegen nicht die Oberhand behalten sollen, müssen die Rechte von Journalisten und unabhängigen Medien viel entschlossener verteid

Audi setzt Wachstum im Januar fort

Audi setzt Wachstum im Januar fort
Audi hat den besten Jahresauftakt seiner Unternehmensgeschichte realisiert: Mit rund 137.700 Einheiten verkauften die Ingolstädter im Januar 10,3 Prozent mehr Automobile als im Vorjahresmonat. Nach dem Absatzrekord im Jahr 2014 verzeichneten die Vier Ringe erneut Wachstum in allen Weltregionen. Zum gelungenen Jahresbeginn trugen weltweit vor …

Ingolstadt

– Zahl der Auslieferungen steigt um 10,3 Prozent auf rund
137.700 Autos
– Vertriebs-Chef Luca de Meo: “Gelungener Start ins neue Jahr”
– Erfolgreiche A3-Familie* und neuer Audi TT* als Wachstumstreiber

Audi hat den besten Jahresauftakt seiner Unternehmensgeschichte realisiert: Mit rund 137.700 Einheiten verkauf

Man darf den Islamischen Staat nicht unterschätzen

Bodentruppen zwingend notwendig

Mit den Türken gegen den IS Grausam ist der Mord an Moaz al-Kasasbeh, dem jordanischen Kampfpiloten. Abscheulich ist die kalte Professionalität, mit der diese Hinrichtung inszeniert wurde. Das von der Terrororganisation Islamischer Staat veröffentlichte Video, so es sich als authentisch erweist, soll uns schockieren mit seiner an einen Musikclip erinnernden Machart, mit harten Schnitten, der […]

Startschuss für den Europäischen Unternehmensförderpreis 2015

Der Europäische Unternehmensförderpreis (European Enterprise Promotion Awards) geht in die neunte Runde. Auch 2015 zeichnet die Europäische Kommission wieder herausragende Leistungen öffentlicher Institutionen sowie öffentlich-privater Kooperationen aus. Prämiert werden innovative und erfolgreiche Projekte, die Unternehmergeist, Unternehmertum und verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene fördern. Ebenfalls bewerben können sich Initiativen, die kleine und mittlere Unternehmen beim Zugang zu grünen Märkten unterstützen und ihnen helfen, ihre Ressourceneffizienz zu steigern.

Iris Gleicke, Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie: “Der Unternehmensförderpreis ist eine Auszeichnung für Projekte, die im europaweiten Vergleich Maßstäbe für ein besseres unternehmerisches Umfeld setzen. Ich hoffe, dass das erfolgreiche deut

Deutschland gewinnt durch Zuwanderung

1,2 Millionen Menschen wanderten 2013 nach Deutschland ein und machten die Bundesrepublik damit zum zweitbeliebtesten Einwanderungsland weltweit. Ein Kommentar von Ralf Fücks zum Migrationsbericht 2013 der Bundesregierung.

Fakten gegen Vorurteile: Deutschland ist ein Einwanderungsland – nach den USA das zweitattraktivste Zielland weltweit. 2013 kamen mehr als 1,2 Millionen Menschen nach Deutschland. Gleichzeitig verließen 800.000 die Bundesrepublik. Der Wanderungssaldo mit der Türkei ist negativ. Drei Viertel der Zuwanderer kamen aus Europa. Auch wenn man die Flüchtlinge einbezieht, kommt der weit überwiegende Teil der Immigranten aus christlich geprägten Ländern.

Zuwanderung verjüngt Deutschland: 2013 waren zwei Drittel der Zuwanderer unter 45 Jahre alt. Bundesweit liegt ihr Anteil unter der Hälfte. 110.000 Asylanträge wurden gestellt, 2014 stieg ihre Zahl auf 208.000 – immer noch nur ein Bruchteil der Flüchtlingszahlen aus den

Rückführung des ISAF-Materials, das sogenannte „Redeployment“

„Jolly Jumper“ war das erste Fahrzeug, das Trabzon erreichte. Die „Prinzessin“ ist das letzte, welches den Logistischen Umschlagpunkt in der Türkei verlässt. Zwischen den Beiden liegen zwei Jahre harte Arbeit und eine nie da gewesene Herausforderung. Diese ist jetzt gemeistert. Die Rückführung des ISAF-Materials, das sogenannte „Redeployment“, gilt als die bisher größte logistische Herausforderung der […]

asgoodasnew electronics GmbH erhält zweistelligen Millionenbetrag von Investoren

#caption.text

caption.label

caption.text

/caption.text

]]>

asgoodasnew electronics GmbH erhält zweistelligen Millionenbetrag von Investoren
Asgoodasnew Logo Weiterer Text über OTS und www.sseportal.de/pm/115832 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/asgoodasnew electronics GmbH/Asgoodasnew”

Berlin und Frankfurt (Oder) – Neu- und Altinvestoren überzeugt vom Geschäftsmodell des deutschen Marktführers für hochwertig wiederaufbereitete Consumer Electronics

Die asgoodasnew electronics GmbH erhält mit der soeben abgeschlossenen Finanzierungsrunde Investitionskapital i

Afghanistan: Jugend in unruhigen Zeiten

Kinder in Afghanistan

Afghanistan kämpft heute an vielen Fronten. Mobilität ist seit Jahrzehnten für viele Afghanen ihre Überlebensstrategie. Sie fliehen vor dem  dem Krieg und der wirtschaftlichen Unsicherheit.  Die Sicherheitslage verschärft sich, die ausländischen Truppen ziehen ab und hinterlassen Ungewissheit, die Wirtschaft kommt nicht in Gang und die internationalen Geldquellen versiegen. Als sei dies noch nicht genug, üben das schnelle Bevölkerungswachstum und die Urbanisierung demographischen Druck aus. Heute sind zwei Drittel der Bevölkerung unter 25 Jahre alt. Für die jungen Afghan/innen scheint es einmal mehr die beste Strategie zu sein, ihre Heimat zu verlassen und in der Fremde eine bessere Zukunft zu suchen.

Die Aufbruchsstimmu

Bernd Lange über TTIP: Wir brauchen einen frischen Start

Im Juni 2013 haben die Verhandlungen über das weltgrößte Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA begonnen. Das Versprechen: Mehr Wachstum und mehr Arbeitsplätze. Nach sieben Verhandlungsrunden sind viele Themen noch offen. Wir haben mit dem deutschen EU-Abgeordneten Bernd Lange (S&D) gesprochen, der einen Bericht mit den Meinungen des Parlaments zu den verschiedenen Themenbereichen leitet. […]

Präsident Bashar al-Assad Teil der Lösung in Syrien-Krise

Unterstützung für die russischen Bemühungen

Präsident Bashar al-Assad Teil der Lösung in Syrien-Krise

Es mag seltsam erscheinen, dass gerade dann wenn Moskau versucht am 26. Januar eine Friedenskonferenz zu Syrien zu veranstalten und zudem der UN-Friedensbotschafter für Syrien Staffan de Mistura auf ein Waffenstillstandsabkommen hinarbeitet, das nächste Woche die nordsyrische Stadt Aleppo eine Atempause verschaffen soll, dass gerade dann das Pentagon sich dazu entscheidet bekanntzugeben, dass bis zu […]