Werte der Demokratie im Fokus: Wo Steinmeier Mut braucht

Bundespräsident Steinmeier: Angemessen unprätentiös

Werte der Demokratie im Fokus: Wo Steinmeier Mut braucht

Ein Auftakt mit überraschend klarer Kante: Der neue Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in seiner Antrittsrede an erster Stelle das Feld gewählt, auf dem er sich als zweifacher Außenminister jahrelang bewegt hat – die Außenpolitik. Zu leise, zu konsensbemüht galt Steinmeier vielen seiner Kritiker als Außenminister.

Wahl des Bundespräsidenten – Ein Präsident, der Mut machen will

Deutschland ist Anker der Hoffnung

Wahl des Bundespräsidenten – Ein Präsident, der Mut machen will

Unter Leitung des Bundestagspräsidenten Norbert Lammert hat die Bundesversammlung Frank-Walter Steinmeier zum Nachfolger von Joachim Gauck gewählt. Steinmeiers offizieller Amtsantritt ist am 19. März. Die Wahl erfülle ihn mit großer Freude und sein „großer Respekt vor diesem Amt bleibt“, sagte Steinmeier unmittelbar nach der Verkündung des Wahlergebnisses.

Bundespräsident Steinmeier: Die Zeichen der Zeit erkannt

Mission Demokratie stärkenZur Wahl des neuen Bundespräsidenten

Bundespräsident Steinmeier: Die Zeichen der Zeit erkannt

„In schwieriger Zeit ist es gut, einen wortmächtigen Präsidenten zu haben. Einen, der sowohl zuhören, als auch Wahrheiten aussprechen und Mut machen kann. Steinmeier erfüllt diese Anforderungen wie kaum ein anderer. Als internationaler Krisenmanager hat er sich bewährt, nun muss er mit dafür sorgen, dass das Deutschland zusammen bleibt und nicht vom Gift des populistischen Nationalismus zerfressen wird. Steinmeier ist in gewisser Weise der deutsche Gegenentwurf zu Donald Trump.“ Mittelbayerische Zeitung

Bundespräsidentenwahl: Linke fordert Steinmeier zu Einsatz für sozialen Zusammenhalt auf

Deutschland als der letzte Stützpfeiler

Bundespräsidentenwahl: Linke fordert Steinmeier zu Einsatz für sozialen Zusammenhalt auf

Die Linke hat den neu gewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier aufgefordert, sich für den sozialen Zusammenhalt in Deutschland einzusetzen. „Das wichtigste ist, dass Steinmeier als zentrales Thema den Zusammenhalt in Deutschland, Europa und in der Welt setzt“, sagte Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“.

Deutschland braucht einen Außenminister – Warten auf Schulz

SPD-Fraktionschef beharrt auf Anspruch auf das Außenministerium

Deutschland braucht einen Außenminister – Warten auf Schulz

Dass diese Rechnung von Sigmar Gabriel aufgehen könnte, war nicht zu erwarten. Aber der SPD-Vorsitzende brachte damit die CDU/CSU so sehr in Zugzwang, dass am Ende tatsächlich nur noch Frank-Walter Steinmeier übrig blieb. Nach dem Willen von Gabriel soll Martin Schulz nach seiner Amtszeit als Präsident des Europäischen Parlamentes Frank-Walter Steinmeier als deutschen Außenminister beerben.

Hasselfeldt begrüßt Einigung auf Steinmeier als nächsten Präsidenten

Nominierung von Frank-Walter Steinmeister

Hasselfeldt begrüßt Einigung auf Steinmeier als nächsten Präsidenten

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt hat die Einigung von Union und SPD auf Frank-Walter Steinmeier als nächsten Bundespräsidenten begrüßt. „Gerade in diesen Zeiten müssen wir auf Kontinuität und Stabilität setzen“, sagte Hasselfeldt der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“.

NRW-Regierungschefin Kraft: Steinmeier hat exzellente Voraussetzungen

Steinmeier wird Bundespräsident - Union auf verlorenem Posten?

NRW-Regierungschefin Kraft: Steinmeier hat exzellente Voraussetzungen

Die Suche nach einem Gauck-Nachfolger scheint beendet. CDU, CSU und SPD haben sich auf Außenminister Frank-Walter Steinmeier als Kandidaten für das Bundespräsidentenamt geeinigt. Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht allerdings von einer Vernunftentscheidung.

Bundespräsidentenwahl: Maas gegen Konsenskandidat der großen Koalition

Anti-Trump gesucht

Bundespräsidentenwahl: Maas gegen Konsenskandidat der großen Koalition

Justizminister Heiko Maas (SPD) hat sich in der Debatte um die Gauck-Nachfolge gegen einen Konsenskandidaten der großen Koalition ausgesprochen. „Es ist kein Geheimnis, dass Frank-Walter Steinmeier in Deutschland einen riesigen Rückhalt als möglicher Bundespräsident hat“, sagte Maas der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“.

Präsidiale Aspekte: Wer soll auf Gauck folgen

Hasselfeldt setzt weiter auf gemeinsamen Kandidaten für Gauck-Nachfolge

Präsidiale Aspekte: Wer soll auf Gauck folgen

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt setzt weiter auf einen gemeinsamen Kandidaten der großen Koalition für die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck. Hasselfeldt sagte der „Saarbrücker Zeitung“: „Ich halte einen gemeinsamen Kandidaten in diesen turbulenten politischen Zeiten für sehr wünschenswert.“

In der Präsidentenfrageblamieren sich alle

Die Suche nach einem Bundespräsidenten geht weiter

In der Präsidentenfrageblamieren sich alle

Die Posse um die Nachbesetzung des höchsten Amts im Staate nimmt skurrile Züge an. SPD-Chef Sigmar Gabriel hat mit seinen Volten als Ein-Mann-Findungskommission den besten Sozialdemokraten für das Amt, Außenminister Frank-Walter Steinmeier, desavouiert.