Cameron erhöht Reformdruck auf EU

Britische Reformforderungen: EU-Länder kompromissbereit aber "rote Linien" bleiben

Cameron erhöht Reformdruck auf EU

Die Kaczynski-Partei hat in Nacht- und Nebelaktionen das Verfassungsgericht entmachtet und die staatlichen Medien auf Regierungslinie gebracht. Es gehört allerdings zu gutem demokratischem Brauch, auch die Gegenseite anzuhören, die mit seriösen Argumenten Europas Einmischung als Hysterie geißelt oder als Ungerechtigkeit gegenüber einer Partei, die aus freien Wahlen als Sieger hervorgegangen ist. Mitteldeutsche Zeitung

Schlechte Aussichten für Europa

Das bisherige Europa steht auf dem Spiel

Schlechte Aussichten für Europa

Schengen-Grenzen sind wieder mit Stacheldraht bewehrt. Die hehren Ziele, die bei der Gründung der Europäischen Union eine Rolle gespielt haben – Stichwort Wertegemeinschaft – sind vergessen.

Riexinger: Das neue Lumpenproletariat

5,4 Millionen junge Europäer weder in Ausbildung noch in Beschäftigung

Riexinger: Das neue Lumpenproletariat

Der EU-weite Trend einer wachsenden Kluft zwischen Jung und Alt bei Armut und sozialer Ausgrenzung ist in Deutschland im Vergleich weniger ausgeprägt.

Bericht zu EU-Arbeitsmarktentwicklungen: Beschäftigung legt zu

Tempo bei Reformen deutlich erhöht

Bericht zu EU-Arbeitsmarktentwicklungen: Beschäftigung legt zu

Der Kampf gegen Langzeitarbeitslosigkeit ist einer der zentralen Punkte auf der Agenda für Wachstum und Beschäftigung im Rahmen der politischen Prioritäten der Juncker-Kommission. Wirtschaftsförderung allein wird nicht ausreichen, um alle Langzeitarbeitslosen wieder in den Arbeitsmarkt einzugliedern.

Fahimi wirft Regierung in Athen „Spielerei“ vor

SPD-Generalsekretärin hofft auf "klares Votum" der Griechen zugunsten der Sparpläne ihrer Geldgeber

Fahimi wirft Regierung in Athen „Spielerei“ vor

SPD-Generalsekretärin hofft auf „klares Votum“ der Griechen zugunsten der Sparpläne ihrer Geldgeber. Auch Außenminister Frank-Walter Steinmeier sieht Europa in schwerer Belastungsprobe: „Es zerren starke Fliehkräfte an Europas Fundamenten“.