Fehler der Vergangenheit – Verhandlungen über Kredite für Griechenland

Die Eurozone ist das Ende der Demokratie

Fehler der Vergangenheit – Verhandlungen über Kredite für Griechenland

Bundestag wurde in die Irre geführt: „Das dritte Rettungspaket für Griechenland im vergangenen Jahr hätte nicht geschnürt werden dürfen. Der Deutsche Bundestag wurde über Monate, was die IWF-Beteiligung angeht, in die Irre geführt“, sagte der FDP-Chef Christian Wolfgang Lindner. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) „muss sich ehrlich und den Weg frei machen für einen mindestens teilweisen Schuldenerlass für Griechenland bei gleichzeitigem Ausscheiden aus dem Euro“.

Griechenlands Finanzen – die unendliche Geschichte

Erfolge bei Griechenland-Rettung nicht verspielen

Griechenlands Finanzen – die unendliche Geschichte

Das griechische Desaster bekommt ein neues, ungewohntes Kapitel. Dass Athens Finanzminister auch gestern erhebliche Defizite bei der Umsetzung der verordneten Reformen eingestehen musste, überraschte nicht. Die hellenische Führung ist wieder einmal im Verzug – nur dieses Mal braucht der griechische Kassenwart nichts zu befürchten.

Troika wird Griechenland zum Grexit zwingen

Nobelpreisträger Stiglitz hofft auf Regierung gegen Oligarchen

Troika wird Griechenland zum Grexit zwingen

Joseph E. Stiglitz, Wirtschaftsnobelpreisträger von der New Yorker Columbia Universität, hofft, dass sich nach der Parlamentswahl in Griechenland „eine Konstellation ergibt, die das alte System der Oligarchen aufbrechen kann“. Das sagte der ehemalige Chefökonom der Weltbank in einem Interview mit dem Berliner „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe).

Griechenland-Hilfspakete sind Transferprogramme

ZEW-Präsident Clemens Fuest zu Griechenland- Auf dem Weg zum Dauerkrisenherd

Griechenland-Hilfspakete sind Transferprogramme

Nach den dramatischen Verhandlungen über die Zukunft Griechenlands ist beschlossen worden, ein neues Hilfsprogramm auf den Weg zu bringen. Was bedeutet das für die Zukunft der Eurozone insgesamt?

Griechenland größte Geldverbrennung aller Zeiten

SPD-Linke: Schäuble-Szenario von einem "Grexit auf Zeit" ist unnötig

Griechenland größte Geldverbrennung aller Zeiten

Die Regierung, die lange Zeit für etwas anderes gekämpft habe, müsse jetzt Beschlüsse fassen, für die sie nicht stand, betonte Miersch am Donnerstag im rbb-Inforadio.

Schleuderkurs bei der Griechenland-Rettung

Vom Spagat zwischen Regierungshandeln und Parteilinie

Schleuderkurs bei der Griechenland-Rettung

Es ist ein Fall von politischer Schizophrenie: Griechen-Premier Tsipras redet nicht nur seit vorgestern in Brüssel anders als in Athen. Solche Volten mögen zu seiner Strategie gehören, gleichwohl sind sie diplomatisches Kamikaze. Vertrauen wird so sicherlich nicht aufgebaut. Auch wenn die jetzige Regierung in Athen die hohe Schuldenlast Griechenlands nicht zu verantworten hat, so trägt sie doch aktuell Verantwortung und sollte entsprechend handeln! Thüringische Landeszeitung

Allerletzte letzte Chance für Griechenland

Allerletzte letzte Chance

Allerletzte letzte Chance für Griechenland

Den Grexit verhindert hat der Ministerpräsident mit seiner Kehrtwende indes noch nicht. Da ist zum einen der Umstand, dass Tsipras nun die Bedingungen für ein Rettungspaket erfüllt, das längst vom Tisch ist.

Merkel muss Schaden vom deutschen Volk abwenden

Merkels Pflicht - Merkels Chance

Merkel muss Schaden vom deutschen Volk abwenden

Nach dem Referendum ist der Frust in der Union groß. Jahrelang konnte die Bundeskanzlerin Griechenland in der Eurozone halten. Nun stellt sich die Frage: Ist Angela Merkels Strategie der Euro- und Griechenlandrettung gescheitert? Und wird die CDU-Chefin erneut versuchen, die Fraktion von CDU und CSU auf ein dann drittes Rettungsprogramm einzuschwören?

1 2 3 8