EU-Solidarität kostet Steuerzahler 80 Mrd. Euro

Bundestags-Sondersitzung in der Sommerpause

EU-Solidarität kostet Steuerzahler 80 Mrd. Euro

Ohne Bundestagsvotum seien „keine der vermutlich notwendigen Maßnahmen möglich“, so Krichbaum. Dabei gehe es auch um die EU-Solidarität für das Unions-Mitglied Griechenland.

Lucke: Europa steht vor einem Scherbenhaufen

Griechisches Drama mit furiosem Finale

Lucke: Europa steht vor einem Scherbenhaufen

Es wird geblufft, gefeilscht, gemauert, gedroht, das alles vor der tickenden Uhr. Die Zeit für Griechenland läuft ab, die Gläubiger sind genervt und der griechische Premier Alexis Tsipras windet sich, denn er steht in der Heimat enorm unter Druck.

Griechenland soll gedemütigt werden

Griechischer Arbeitsminister Skourletis im Interview mit ZDF-Magazin "Frontal 21"

Griechenland soll gedemütigt werden

Für das kleine Griechenland von heute gebe es keine Solidarität, beklagte Skourletis, vielmehr den Versuch von interessierter Seite, Griechenland zu demütigen, und das Ergebnis demokratischer Wahlen in Griechenland zu ignorieren.

Die Euro-Krise ist in ihrer heißen Phase

Sahra Wagenknecht: Merkel zerstört Europa

Die Euro-Krise ist in ihrer heißen Phase

Der Streit um Griechenland spitzt sich zu: Immer neue Meldungen kommen aus Brüssel, Berlin und Athen, sie reichen von der Ablehnung der griechischen Reformliste über Verkündigungen von einer baldigen Einigung bis hin zur lautstarken Grexit-Forderung.

Griechenland hat viel europäische Solidarität erfahren

Merkel: "Keine Entscheidungsgrundlage"

Griechenland hat viel europäische Solidarität erfahren

Dem Treffen der Staats- und Regierungschefs waren Beratungen der Euro-Finanzminister (Eurogruppe) am Mittag vorausgegangen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hatte vor der Sitzung betont: „Ohne substantielle Vorschläge“, die seriös geprüft werden könnten, sei es der Eurogruppe nicht möglich, einen Eurogipfel vorzubereiten.

EU-Sondergipfel beflügelt Griechenland Dialog

Vor dem Sondergipfel

EU-Sondergipfel beflügelt Griechenland Dialog

Griechenland hat in den vergangenen Jahren viel europäische Solidarität erfahren. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte in Berlin, die drei Institutionen – EU-Kommission, EZB und IWF – müssten die neuen Vorschläge bewerten und sich mit der griechischen Regierung verständigen.

Lindner will den Grexit: Kein Rabatt für Griechenland

FDP-Chef Christian Lindner: Keine Rettung Griechenlands um jeden Preis

Lindner will den Grexit: Kein Rabatt für Griechenland

Sollte man Griechenland Schulden erlassen, um die drohende Staatspleite doch noch abzuwenden? Nein, sagen 56 Prozent der Deutschen, Griechenland müsse seine Schulden vollständig zurückzahlen.

Nervenkrieg um Euro-Mitgliedschaft von Griechenland

Grexit wäre kaum beherrschbar

Nervenkrieg um Euro-Mitgliedschaft von Griechenland

Der ehemalige EZB-Chefvolkswirt warnte vor negativen Folgen für die europäische Integration, wenn einem Land um jeden Preis geholfen werde, obwohl es sich nicht an Regeln halte und auch nicht willens sei, diese umzusetzen: „Es muss ein Eigeninteresse des Landes da sein, sich aus dem Sumpf zu ziehen.“