Troika wird Griechenland zum Grexit zwingen

Nobelpreisträger Stiglitz hofft auf Regierung gegen Oligarchen

Troika wird Griechenland zum Grexit zwingen

Joseph E. Stiglitz, Wirtschaftsnobelpreisträger von der New Yorker Columbia Universität, hofft, dass sich nach der Parlamentswahl in Griechenland „eine Konstellation ergibt, die das alte System der Oligarchen aufbrechen kann“. Das sagte der ehemalige Chefökonom der Weltbank in einem Interview mit dem Berliner „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe).

Griechenlands Schulden sind untragbar und illegitim

Griechenland-Krise: Die Verantwortung der Gläubiger

Griechenlands Schulden sind untragbar und illegitim

Ein Paket aus Schuldenerlass und Umschuldung sollte, neben einem Aufbauprogramm, selbstverständlich sein. Dazu muss ein grundlegender Paradigmenwechsel und eine Abkehr von der Austeritätspolitik bei den Gläubigern in der EU einsetzen.

Brok: Tsipras-Rücktritt bietet Chance für Griechenland

Neuwahl in Griechenland: Taktiererei

Brok: Tsipras-Rücktritt bietet Chance für Griechenland

Der CDU-Politiker und EU-Außenexperte, Elmar Brok, unterstützt eine schnelle Klärung des Mandats – „Ohne Umbau des Staatsapparates ist die Sache bald erledigt“. Ob sich Tsipras aus Sicht der EU als vertrauenswürdiger Verhandlungspartner im Schuldenstreit herausstelle, werde sich schon bald offenbaren.

EU-Kommission gibt Gelder an Griechenland frei

Kommission unterzeichnet dreijähriges ESM-Stabilitätshilfeprogramm für Griechenland

EU-Kommission gibt Gelder an Griechenland frei

Nach monatelangen intensiven Verhandlungen liegt nun ein Programm vor, das dazu beitragen wird, Unsicherheiten zu beseitigen sowie die Wirtschafts- und Finanzlage zu stabilisieren und Griechenland so dabei helfen wird, zu nachhaltigem Wachstum zurückzukehren, das auf soliden öffentlichen Finanzen, einer gestärkten Wettbewerbsfähigkeit, einem funktionierenden Finanzsektor, neuen Arbeitsplätze und sozialem Zusammenhalt beruht.

Trispras will mit Neuwahlen Reformen verzögern

Tsipras zockt wieder - Der wendige Taktiker will sich Luft verschaffen

Trispras will mit Neuwahlen Reformen verzögern

Die neue Situation bedeutet, dass die so dringend nötigen Reformen sich jetzt erst mal wieder verzögern werden. Ausländische wie inländische Investoren, die so dringend benötigt werden, dürften in einer solch politisch instabilen Situation zudem kaum Schlange stehen.

1 3 4 5 6 7 18