EU-Bürger keinen Anspruch auf deutsche Sozialleistungen

EU-Bürger keinen Anspruch auf deutsche Sozialleistungen

Die EuGH-Entscheidung fördert nun zwar sicher nicht die Freizügigkeit innerhalb der EU. Sie ist aber auch kein Rückfall in alte Nationalstaaterei. Nach wie vor hat jeder EU-Bürger das Recht, in Deutschland Arbeit zu suchen. Er muss nur seinen Lebensunterhalt selbst finanzieren – aus Ersparnissen, über Verwandte oder durch einen Kredit. Die Arbeitssuche wird so zur Investition, sagt Christian Rath von Badische Zeitung.

Harzt 4 Empfänger sind keine Ausnahme bei Erbschaften

Urteil zu Hartz IV: Erbschaft wird als Einnahme gerechnet

Harzt 4 Empfänger sind keine Ausnahme bei Erbschaften

Wenn jemand etwas erbt, ist dies ein Zugewinn, unabhängig davon, was er mit dem geerbten Wert anstellt. Dieser Grundsatz gilt auch für Empfänger staatlicher Transferleistungen.

Geld für Alleinerziehende knapp, Armutsrisiko entsprechend hoch

Trotz Lohn kein Brot – Alleinerziehend, arbeitend, aufstockend

Jena, 20. April 2015. In Deutschland leben 1,4 Millionen alleinerziehende Mütter mit Kindern unter 18 Jahren. Die meisten von ihnen arbeiten, zum Teil auch in Vollzeit. Dennoch müssten viele aufstocken, so der Deutsche Schutzverband gegen Diskriminierung e. V. (DSD). Besonders ärgerlich: Durch falsche Bescheide werden die fleißigen Mamas auch noch bestraft. Alleinerziehend, arbeitend, aufstockend. Die […]

Hartz IV ist verantwortlich an Armut in Deutschland

Armut nachhaltig und ernsthaft bekämpfen

Hartz IV ist verantwortlich an Armut in Deutschland

„Ein auskömmlicher Mindestlohn ist aber nur einer von weiteren nötigen Schritten auf dem Weg zu guten Arbeitsbedingungen und einer Neuordnung des Arbeitsmarktes. Prekäre Beschäftigung muss durch weitere Maßnahmen bekämpft werden. Dazu gehören unter anderem die Abschaffung der systematischen Niedriglohnbeschäftigung in Form der Leiharbeit, die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung sowie die Überführung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige […]