Troika wird Griechenland zum Grexit zwingen

Nobelpreisträger Stiglitz hofft auf Regierung gegen Oligarchen

Troika wird Griechenland zum Grexit zwingen

Joseph E. Stiglitz, Wirtschaftsnobelpreisträger von der New Yorker Columbia Universität, hofft, dass sich nach der Parlamentswahl in Griechenland „eine Konstellation ergibt, die das alte System der Oligarchen aufbrechen kann“. Das sagte der ehemalige Chefökonom der Weltbank in einem Interview mit dem Berliner „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe).

Brok: Tsipras-Rücktritt bietet Chance für Griechenland

Neuwahl in Griechenland: Taktiererei

Brok: Tsipras-Rücktritt bietet Chance für Griechenland

Der CDU-Politiker und EU-Außenexperte, Elmar Brok, unterstützt eine schnelle Klärung des Mandats – „Ohne Umbau des Staatsapparates ist die Sache bald erledigt“. Ob sich Tsipras aus Sicht der EU als vertrauenswürdiger Verhandlungspartner im Schuldenstreit herausstelle, werde sich schon bald offenbaren.

Trispras will mit Neuwahlen Reformen verzögern

Tsipras zockt wieder - Der wendige Taktiker will sich Luft verschaffen

Trispras will mit Neuwahlen Reformen verzögern

Die neue Situation bedeutet, dass die so dringend nötigen Reformen sich jetzt erst mal wieder verzögern werden. Ausländische wie inländische Investoren, die so dringend benötigt werden, dürften in einer solch politisch instabilen Situation zudem kaum Schlange stehen.

So sieht Solidarität aus – 86 Mrd. Euro an Griechenland

Griechendebatte im Bundestag / Augen zu und durch

So sieht Solidarität aus – 86 Mrd. Euro an Griechenland

Im Bewusstsein wird bleiben, dass 63 Unionsabgeordnete der Regierung ihre Unterstützung verweigerten. Bei der erdrückenden Mehrheit der Großen Koalition ist das keine Mutprobe, sondern eher ein Feigenblatt. Die Kanzlerin wirkte denn auch mehr gelassen als besorgt. Das Grummeln in der Union ist für sie unkritischer als die Frage, ob dieses neuerliche Rettungspaket endlich eine längerfristig tragfähige Sanierungspolitik Griechenlands begründet. Badische Zeitung

Gezerre um das neue Griechenland-Paket

Gegner neuer Griechenland-Hilfen gestärkt - Abstimmmung im Bundestag

Gezerre um das neue Griechenland-Paket

Nach dem Ja der Euro-Finanzminister zu weiteren Finanzhilfen für Griechenland stimmt nun der Deutsche Bundestag über das dritte Hilfspaket ab. Dazu kommt das Parlament in der Sommerpause zu einer Sondersitzung in Berlin zusammen. Nach einer Regierungserklärung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sprechen Vertreterinnen und Vertreter aus Koalition und Opposition, darunter die Fraktionsvorsitzenden der Parteien Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen. ARD-Hauptstadtstudio

IWF diktiert der Kanzlerin den Weg nach Athen

Die Bundesregierung und der Internationale Währungsfonds

IWF diktiert der Kanzlerin den Weg nach Athen

Vor Griechenland-Abstimmung in Berlin – Union umwirbt Abweichler. Vor der Abstimmung des Bundestages über ein drittes Hilfspaket für Griechenland hat der Vorsitzende des EU-Ausschusses im Bundestag, Gunther Krichbaum, die Unionsfraktionsführung aufgefordert, die Bedenken der Skeptiker ernst zu nehmen. Der Tagesspiegel

Schäuble ist kein Kind von Traurigkeit

Linke aller Länder, vereinigt Euch

Schäuble ist kein Kind von Traurigkeit

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras erklärte in Athen, er glaube nicht an einen Erfolg der zu Vereinbarungen, die Auflagen der Gläubiger werden Griechenland nicht aus der Krise helfen. Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble sagt, er glaube nicht daran, dass das dritte Hilfspaket Griechenland nach vorne bringe.