Integrationsgesetz vom Bundestag verabschiedet

Integrationsgesetz setzt auf Fördern und Fordern

Integrationsgesetz vom Bundestag verabschiedet

Klare Anforderungen und mehr Steuerung für eine Stärkung von Akzeptanz und Vertrauen in den Integrationsprozess. Deutschland bekommt ein Integrationsgesetz. Es soll dazu beitragen, die Integration der Flüchtlinge zu erleichtern: durch mehr Angebote an Integrationskursen, Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten.

Versteckte Einschränkung des Asylrechts – Alles andere als historisch

Entwurf des Integrationsgesetzes grund- und menschenrechtswidrig

Versteckte Einschränkung des Asylrechts – Alles andere als historisch

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) und Bundesinnenminister Thomas de Maizière stellten vor Kurzem die Ergebnisse der Kabinettsklausur bezüglich des Integrationsgesetzes in einer Bundespressekonferenz vor. Mit dem Gesetzesvorhaben will die Regierung die Integration von Flüchtlingen in Gesellschaft und Arbeitsmarkt erleichtern.

Politisch gelähmt wirkende Bundesregierung

Faires Angebot das neue Integrationsgesetz

Politisch gelähmt wirkende Bundesregierung

Wohnsitzauflage, Unterstützung bei der Jobsuche, Pflicht zum Deutschlernen: Das Paket ist ein faires Angebot für die vielen Menschen, die gekommen sind, um zu bleiben. Das Gesetz als „Dokument des Misstrauens“ gegenüber Flüchtlingen zu diffamieren, das ist durchsichtige Parteitaktik. Vielmehr wird nun versucht, alte Fehler nicht noch einmal zu begehen. Rhein-Neckar-Zeitung

Integration per Gesetz – So züchtet der Staat ein Ausländer-Prekariat

Integrationsgesetz

Integration per Gesetz – So züchtet der Staat ein Ausländer-Prekariat

Fördern und Fordern. Diesem Prinzip folgt der Entwurf des Integrationsgesetzes, auf den sich die Bundesregierung nach langem Ringen verständigt hat. Es wurde vor allem darüber gestritten, welche Voraussetzungen für anerkannte Flüchtlinge gelten sollen, damit sie sich in Deutschland dauerhaft niederlassen dürfen.

Beamtenbund gegen pauschale Sanktionen für Integrationsverweigerer

Wertevermittlung für Asylbewerber

Beamtenbund gegen pauschale Sanktionen für Integrationsverweigerer

Bayern wird den Asylbewerbern im Rahmen der Deutschkurse künftig auch speziell unsere Werte vermitteln. Die geplante Wohnsitzauflage für Flüchtlinge würde der Integration im Wege stehen und könnte zudem dem Arbeitsmarkt schaden. Wer Integration ernstlich will, muss dafür sorgen, dass es ausreichend Angebote und Personal gibt, dies auch zu leisten.