Grüne: Martin Schulz hat im EU-Parlament an Zustimmung verloren

Rebecca Harms: Starke Frau der Christdemokraten hätte gute Chancen auf Amt des Parlamentspräsidenten

Grüne: Martin Schulz hat im EU-Parlament an Zustimmung verloren

Wäre Martin Schulz und nicht Sigmar Gabriel Kanzlerkandidat der SPD, würden sich bei einer Direktwahl des Bundeskanzlers jetzt 27 Prozent für ihn und 49 Prozent für Angela Merkel entscheiden. Träte Gabriel gegen Merkel an, würden 16 Prozent für ihn stimmen, für die CDU-Chefin 50 Prozent – darunter sogar ein Drittel (33 Prozent) der SPD-Anhänger.

Hasselfeldt: Bei SPD ist Status als Volkspartei gefährdet

SPD in der Existenzkrise

Hasselfeldt: Bei SPD ist Status als Volkspartei gefährdet

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt sieht angesichts der schlechten Umfragewerte der SPD deren Status als Volkspartei gefährdet. „Die Umfragewerte der SPD sind erschreckend“, sagte Hasselfeldt der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“.

SPD-Parteitag: Gabriel empfiehlt sich

Stephan Weil: Erwarte starkes Ergebnis für Gabriel

SPD-Parteitag: Gabriel empfiehlt sich

Im Vorfeld der heutigen Wiederwahl von Vizekanzler Sigmar Gabriel zum SPD-Vorsitzenden ist der niedersächsische Landesvorsitzende und Ministerpräsident Stephan Weil von einem starken Vertrauensbeweis der Partei überzeugt: „Gehe von einem starken Ergebnis für Gabriel aus, ob die Neun vorne steht oder nicht, ist egal“, sagte er gegenüber phoenix.