Rentendebatte: Spahn fordert Riester-Freibetrag von bis zu 100 Euro für Grundsicherung

CDU-Präsidiumsmitglied Spahn sieht Chance zur Rentenreform noch in diesem Jahr

Rentendebatte: Spahn fordert Riester-Freibetrag von bis zu 100 Euro für Grundsicherung

Der CDU-Politiker Jens Spahn dringt darauf, Geringverdiener stärker zu privater Altersvorsorge zu motivieren als bisher. „Ein Freibetrag von 50 oder 100 Euro in der Grundsicherung für die private Vorsorge, etwa durch Riestern, wäre ein guter Anreiz“, sagte der parlamentarische Staatssekretär im Finanzministerium dem Berliner „Tagesspiegel“. „Wer privat vorsorgt, sollte am Ende immer mehr haben als jemand, der das nicht tut.“ Der Tagesspiegel

Unionsfraktionsvize Michael Fuchs will Neuwahlen

Schlechte Stimmung in der Koalition wegen BND-Affäre

Unionsfraktionsvize Michael Fuchs will Neuwahlen

CDU und CSU sind an diesem geschickten, wenn auch populistischen Vorstoß von Gabriel nicht unschuldig. Denn das Kanzleramt schweigt und schweigt und lässt so zum Beispiel Gabriels unterschwelligen Vorwurf der US-amerikanischen Wirtschaftsspionage unwidersprochen im Raum stehen.