NRW-Polizei beklagt Engpässe beim Personal

Gewerkschaft erwartet Ende 2017 drei Millionen Überstunden

NRW-Polizei beklagt Engpässe beim Personal

NRW-Polizei: Zahl der Neueinstellungen reichen nicht aus: Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert deutlich mehr jährliche Neueinstellungen bei der nordrhein-westfälischen Polizei als es die Landesregierung vorsieht. „Wir brauchen mindestens 2300 Neueinstellungen pro Jahr – und das bis zum Jahr 2023“, sagte GdP-Landeschef Arnold Plickert der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“.

Spätes Eingeständnis: Wegen NRW-Nullwachstum sparen bei Bildung und Erziehung unvermeindlich

Ungeprüfte Zahlen bei „Kein Kind zurücklassen“

Spätes Eingeständnis: Wegen NRW-Nullwachstum sparen bei Bildung und Erziehung unvermeindlich

Es ist das späte Eingeständnis, eine Kernklientel mit dem grünen Credo der „ökologischen Erneuerung“ und dem Sozialarbeiter-Pathos „Kein Kind zurücklassen“ glatt übersehen zu haben. Die Landesregierung kann die Wirksamkeit von „Kein Kind zurücklassen“ nicht wissenschaftlich belegen, verkauft es aber als vermeintlichen Erfolg ihrer Regierungszeit.