Populisten-Pickerl: Keine Mehrbelastung durch die Pkw-Maut

Österreichischer Botschafter bekräftigt Kritik an deutschen Mautplänen

Populisten-Pickerl: Keine Mehrbelastung durch die Pkw-Maut

Der wahre Verstoß gegen den europäischen Geist liegt darin, dass Dobrindt seine Verhandlungen mit der EU-Kommission zur Rettung seines Projekts stets allein mit der Kommission führte. Ein echter Europäer hätte auch Holland, Österreich oder Belgien einbezogen – und so Gegenwehr vermieden.

Präsidenten-Wahl in Österreich – Kein Aufatmen sonder Verlust der Mitte

Österreich: Hofer ruft Anhänger auf, Wahlergebnis zu akzeptieren

Präsidenten-Wahl in Österreich – Kein Aufatmen sonder Verlust der Mitte

Österreich hat gewählt, aber das Land wird nicht einfach zur politischen Normalität zurückkehren können. Es gibt sie zwischen Salzburg, Klagenfurt, Graz und Wien schlicht nicht mehr. Der sich als smarter Siegertyp inszenierende FPÖ-Kandidat Norbert Hofer hat es bei der Mission, seinem rechtspopulistischen Weltbild ein freundliches Antlitz zu verleihen, sehr weit gebracht.

Stichwahl in Österreich: Kein Grund zum Jubel

Berliner Politiker erleichtert über Wahlsieg Van der Bellens

Stichwahl in Österreich: Kein Grund zum Jubel

Deutsche Außenpolitiker haben den Wahlsieg von Alexander Van der Bellen bei den österreichischen Präsidentschaftswahlen begrüßt. „Ich bin erleichtert, dass sich die antieuropäische und flüchtlingsfeindliche Polemik nicht durchgesetzt hat“, sagte Unions-Außenpolitikexperte Jürgen Hardt der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“.

Kein Weg nach Europa: Die Balkanroute bleibt dicht

Gauland: Merkel trägt nicht zur Lösung des Problems bei, sondern ist Teil desselben

Kein Weg nach Europa: Die Balkanroute bleibt dicht

Herbst 2015: Menschenmassen laufen über ungarische Autobahnen, springen auf Züge. Am Bahnhof in Budapest campieren Hunderte Flüchtlinge – in der Hoffnung, nach Deutschland weiterzukommen. Die Stimmung gegenüber den Flüchtlingen ist vielerorts gekippt, Europa hat mit dem Türkei-Deal die Ägäis abgeriegelt, Mazedonien, Ungarn, Bulgarien und Slowenien haben auf Hunderten von Kilometern Grenzzäune errichtet.

Kurz fordert neuen Flüchtlingspakt ohne Türkei

Führende EU-Politiker Ende der Verhandlungen

Kurz fordert neuen Flüchtlingspakt ohne Türkei

Österreichs Außenminister Sebastian Kurz hat einen europäischen Flüchtlingspakt ohne Hilfe der Türkei gefordert. „Ein selbstbewusstes, starkes Europa muss seine Grenzen selbst schützen können.  Ein solcher Plan sollte uns schnell gelingen“, sagte Kurz der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“.

Außenminister Sebastian Kurz zeigt Türkei Grenzen auf

Außenminister Österreich ruft türkische Regierung auf, "die Worte abzurüsten"

Außenminister Sebastian Kurz zeigt Türkei Grenzen auf

Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Samstag-Ausgabe berichtet, hat Österreichs Außenminister Sebastian Kurz den türkischen Botschafter in Wien, Hasan Gögüs, Freitag Abend zu sich ins Außenministerium zitiert.

Strache fordert in ÖSTERREICH Sanktionen gegen die Türkei

Flüchtlingsdeal mit Erdogan könnte scheitern

Strache fordert in ÖSTERREICH Sanktionen gegen die Türkei

Die EU geht auf Distanz zum türkischen Präsidenten. Nur die Angst um das Flüchtlingsabkommen verhindert den totalen Bruch. Grüne: EU und Österreichische Bundesregierung müssen gegen Erdogans „Säuberungswelle“ protestieren. Annäherungshilfe von jährlich 600 bis 700 Millionen Euro nicht mehr an Erdogan-Regime zahlen.

Balkan Flüchtlingsroute durch EU Intervention gesichert

Hochrangige EU-Präsenz beim Westbalkan-Gipfel in Paris

Balkan Flüchtlingsroute durch EU Intervention gesichert

Deutschland und Österreich sind sich in der Flüchtlingskrise in vielen Punkten einig. Das betonte Kanzlerin Merkel nach ihrem Gespräch mit dem österreichischen Kanzler Kern. Beide sprachen sich für eine faire Verteilung von Flüchtlingen innerhalb der EU aus. „Wir wissen, dass dies noch ein langer Weg sein wird“, so Merkel.