Italiens Ex-Ministerpräsident denkt wieder an Angriff – Renzis Risiko

Das gescheiterte Verfassungs-Referendum in Italien ist ein Sieg für die Demokratie

Italiens Ex-Ministerpräsident denkt wieder an Angriff – Renzis Risiko

Der König ist tot, es lebe der König. Nach diesem Motto hören sich die waghalsigen Pläne von Noch-Ministerpräsident Matteo Renzi an. Der Plan, die Italiener innerhalb weniger Monate ein neues Parlament wählen zu lassen, ist ein Wagnis. Die Finanzmärkte würden das Risiko eines Sieges der unberechenbaren und EU-skeptischen 5-Sterne-Bewegung und ihres Megafons Beppe Grillo kalkulieren.

Regierungskrise in Wien – Warnsignal an Berlin?

Faymann-Rücktritt: Warnendes Beispiel

Regierungskrise in Wien – Warnsignal an Berlin?

Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) galt in Österreich als führungsschwach, blass und wankelmütig gerade in der Flüchtlingspolitik. Wegen seiner Amtsführung stand er massiv in der Kritik, dennoch hat sein schneller Rücktritt viele überrascht. Er habe nicht mehr genug Rückhalt in der eigenen Partei, so Faymanns Begründung.

Hofreiter bezeichnet Rücktritt Winterkorns als „absolut richtig“

Guten Ruf sichern - Winterkorn bei Rücktritt wenig souverän

Hofreiter bezeichnet Rücktritt Winterkorns als „absolut richtig“

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat den Rücktritt von VW-Chef Martin Winterkorn als „absolut richtigen Schritt“ bezeichnet. Der Rücktritt dürfe jetzt aber nicht bedeuten, dass VW bei der Aufklärung der Vorfälle nachlasse, sagte Hofreiter der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe).

Flüchtlingsamt-Chef ist nicht nur Bauernopfer

Fataler Rücktritt - Bundesinneminister muss endlich handeln

Flüchtlingsamt-Chef ist nicht nur Bauernopfer

Die wachsende Anzahl an unbearbeiteten Asylanträgen und die immer längeren Wartezeiten für die Stellung der Anträge bedeuten eine erhebliche Belastung für Länder und Kommunen. Und die Zahl der Anträge steigt weiter.

Brok: Tsipras-Rücktritt bietet Chance für Griechenland

Neuwahl in Griechenland: Taktiererei

Brok: Tsipras-Rücktritt bietet Chance für Griechenland

Der CDU-Politiker und EU-Außenexperte, Elmar Brok, unterstützt eine schnelle Klärung des Mandats – „Ohne Umbau des Staatsapparates ist die Sache bald erledigt“. Ob sich Tsipras aus Sicht der EU als vertrauenswürdiger Verhandlungspartner im Schuldenstreit herausstelle, werde sich schon bald offenbaren.

Tsipras Kehrtwende mit Rücktritt und Neuwahlen

Neuwahl in Griechenland: Spontan wenig Begeisterung unter Griechen

Tsipras Kehrtwende mit Rücktritt und Neuwahlen

Der Preis, den Tsipras für seinen Befreiungsschlag zahlt, ist die Spaltung seines linken Dachverbands Syriza: Die radikale Linke will als eigene Kraft zur Wahl antreten. Das gibt Tsipras bei Syriza freie Hand.

Trispras will mit Neuwahlen Reformen verzögern

Tsipras zockt wieder - Der wendige Taktiker will sich Luft verschaffen

Trispras will mit Neuwahlen Reformen verzögern

Die neue Situation bedeutet, dass die so dringend nötigen Reformen sich jetzt erst mal wieder verzögern werden. Ausländische wie inländische Investoren, die so dringend benötigt werden, dürften in einer solch politisch instabilen Situation zudem kaum Schlange stehen.

Wolfgang Bosbach (CDU) mit Vollgas im Leerlauf

Rücktritt vom Amt des Innenausschussvorsitzenden

Bosbach bleibt der Politik als einfacher Abgeordneter erhalten. Das garantiert, dass seine Stimme weiter Gehör finden wird. Sein Teilrücktritt soll Schaden von der Kanzlerin und der Partei abwenden, weil er der Merkelschen Griechenland Politik kritisch gegenübertsteht.

AfD Gründervater vom Thron gestoßen

Geglückter Königsmord

AfD Gründervater vom Thron gestoßen

Eine Partei zu gründen, ist nicht schwer, sie zu etablieren umso mehr. Bernd Lucke hat am Wochenende nichts anderes erlebt als vor mehr als zehn Jahren der Hamburger Rechtspopulist Ronald Schill oder zuletzt die Piraten.