Auch Genf III verheißt kein Ende der Gewalt in Syrien

Langsame Einsicht

Auch Genf III verheißt kein Ende der Gewalt in Syrien

Syrien-Verhandlungen sind nichts für Optimisten. Das Assad-Regime fühlt sich dank Russland wieder fester im Sattel. Die Opposition ist zersplittert. Und die kampfstärksten Brigaden von Al-Nusra und „Islamischem Staat“ haben kein Interesse an Gesprächen oder gar einem Ende des Mordens.