Transatlantisches Verhältnis: Trumps EU-Nachruf ist verfrüht

Bofinger warnt vor weltweitem Handelskrieg

Transatlantisches Verhältnis: Trumps EU-Nachruf ist verfrüht

Völlig neue Töne / Selbst den Kapitalisten ist der Kapitalismus nicht mehr geheuer. Dafür gibt es triftige Gründe. Dass der Präsident als ersten Staatsgast Brexit-Premier Theresa May empfängt, ist ein Statement. Gegen die EU. Dass Donald Trump den Brüsseler Club nicht ernst nimmt, ist verständlich.

Weltweit geringe Erwartungen an Trump als Präsidenten

Start ins Ungewisse: Amtseinführung von Donald Trump

Weltweit geringe Erwartungen an Trump als Präsidenten

Wer gehofft hatte, die Würde und Verantwortung des Amtes könnten Donald Trump beeindrucken oder in seinen Ansichten verändern, wurde gestern auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Kein Ton der Versöhnung oder eine ausgestreckte Hand in Richtung seiner politischen Gegner.

Oppermann: Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Es regiert die Angst

Oppermann: Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. „Ich fand die nationalistische Antrittsrede des neuen Präsidenten abstoßend“, sagte Oppermann dem Berliner „Tagesspiegel“. Deutschland und Europa müssten nun sehr genau darauf achten, dass ihre Interessen auch unter den neuen Machtverhältnissen in den USA gewahrt blieben, mahnte der SPD-Politiker: „Europa muss enger zusammen rücken.“

Trump – nur eine Marionette?

Die zwei Gesichter Amerikas

Trump – nur eine Marionette?

Beweise sind gar nicht nötig. Allein die Vermutung, der russische Geheimdienst könne kompromittierende Videos über den künftigen US-Präsidenten gesammelt haben, ist Drohung genug. Wer im bilateralen Verhältnis der beiden Großmächte die Führungsrolle übernehmen wird, steht damit wohl außer Frage: In Putins Augen ist Trump ein Polit-Frischling.

US-Wahlen entschieden – Anleger sollten Ruhe bewahren

Amerika macht rückwärts

US-Wahlen entschieden – Anleger sollten Ruhe bewahren

Donald Trumps überraschende Wahl zum US-Präsidenten bringt die Finanzmärkte durcheinander. Der überraschende Wahlsieg Donald Trumps zum neuen US-Präsidenten beunruhigt, wie nicht anders zu erwarten war, die weltweiten Aktienmärkte. Die Kurse in Asien standen unter erheblichem Druck und auch die europäischen Börsen eröffneten schwach.

US-Präsidentschaftsdebatte: Emotionen statt Fakten – Warum ist Trump so erfolgreich?

Die Qual der Wahl - Die Welt und Obamas NachfolgerIn

US-Präsidentschaftsdebatte: Emotionen statt Fakten – Warum ist Trump so erfolgreich?

Die Präsidentschaftswahlen in den USA und das bevorstehende „Duell“ zwischen Hillary Clinton und Donald Trump stoßen auch beim deutschen Fernsehpublikum auf großes Interesse. Am 27. September trifft Hillary Clinton bei der ersten Fernsehdebatte zur US-Präsidentschaftswahl auf Donald Trump.

Donald Trump und der Parteitag der US-Republikaner

Champion der Verunsicherten

Donald Trump und der Parteitag der US-Republikaner

Demagoge oder Hoffnungsträger der Nation – wer ist Donald Trump wirklich? Brandstifter, Betrüger oder Rassist? Donald Trump scheint für viele seiner Kontrahenten von all dem etwas zu sein und zusammen genommen eine Gefahr – Für die USA, Europa und die ganze Welt. Welche Titel er davon zu Recht trägt, wird sich noch zeigen. Genauso spannend ist jedoch die Frage nach ihren Hintergründen: Warum ist der 70-Jährige so laut, extrovertiert und oftmals so beleidigend?